DOCUMENT
74
AUGUST-SEPTEMBER 1900
257
Das Kind macht
si
rar,
Was denkt
er
dazua?
Hangt
Doch mit all' Fäserle
Dran
an
saim
Bua.
Weil
Du aber
so
a
wieschts Frätzle
bist,
hör ich
fuchsteufels
wild
jetzt
auf!
Sei
gegrüßt
und
gepuzerlinet von
Deinem
Albert.
74.
To Mileva Maric
Mailand via
Bigli
21.
Donnerstag
Nachts
im
Bett
[30
August or
6 September
1900][1]
Meine
liebe Miez!
Heut erhielt
ich
einen
eingeschriebenen
Brief
von
Dir,
dem
ich die
Furcht
ansehe,
es
könnte
ihn
jemand
anders
in die
Hand
kriegen.
Nein
Schatzerl,
ich
bekam
alle
Deine lieben
Briefchen
pünktlich
und auch das Geld schon
längst
in
Melchthal. Du kannst mir
stets
so
schreiben,
wie
Dir
ums
Herz
ist,
denn einen
Brief
wegzunehmen
wäre
für
meine Eltern ebenso
unklug
als
zwecklos.
Übrigens
hast
Du
so
etwas
schon deshalb nicht
zu
fürchten, weil
ich
sicher
bin,
daß
sie
so
eines
Vorgehens unfähig
wären. Ich habe Mama auf
die
Probe
gestellt.
Meine Eltern sind sehr bekümmert
wegen
meiner Liebe
zu
Dir,
Mama weint oft
bittere
Thränen
&
kein
ungestörtes Augenblickchen
wird mir hier
zu
teil.
Meine Eltern
beweinen mich
fast,
wie
wenn
ich
gestorben
wäre.
Immer
wieder
jammern
sie
mir
vor,
daß
ich
mich durch
mein
Ver-
sprechen
mit Dir
ins
Unglück gestürzt hätte,
daß
sie
glaubten,
Du
seist
nicht
gesund
......... o
Doxerl,
es
ist
zum
närrisch
werden!
Du
glaubst
nicht,
wie ich
leide, wenn
ich
sehe,
wie sie
mich beide
lieb
haben und
so
trostlos
sind,
wie
wenn
ich
das
größte
Verbrechen
begangen
hätte
&
nicht das
gethan,
was
Herz und Gewissen
mir
unwiderstehlich
eingaben.
Wenn
sie
Dich
nur
kennen
würden! Aber
sie
sind
wie
verhext
&
meinen
ich sei's.
Samstag gehe
ich
mit
Papa
auf
die
Reise,
auch nach
Venedig.[2]
Ich
war
so
traurig,
daß
ich nicht
mit
wollte;
doch
sie
erschraken
darob
so
heftig,
daß mir
ganz Angst
wurde.
Von diesen Ferien werd
ich
mich
erst
allmählich
in
Deinen Armen
erholen
können-es
gibt ärgere
Sachen
als
ein
Examen.
Jetzt
weiß ichs. Das ist
ärger
als die
Schwierigkeiten
in
der
Welt.
Meine
einzige
Zerstreuung
ist
das
Studium,
daß ich
jetzt
mit
doppelter
Liebe
Previous Page Next Page