308
DOCUMENT
114
JULY
1901
Kantonsschule
in
Aarau wenden. Mit einem
von diesen,
Prof.
Winteler,
welcher früher
in
Burgdorf war,[7]
bin
ich
gut
befreundet.
Hochachtungsvoll
Albert Einstein
Außere Schaffhauserstraße
38.
ALS
(SzBeSa,
BB
IV
1063,
C.
7393).
[1] Dated
by
the Winterthur dateline.
[2] The Technikum
is
a
cantonal
secondary
school
in
the
town
of
Burgdorf,
canton
of
Bern.
For
an explanation
of how Einstein
learned
of
this
vacancy,
see
Doc.
115.
[3] Albin
Herzog;
H. F.
Weber
(for
the
con-
tent of
these
courses,
see
Appendix E).
[4]
Einstein
1901.
[5]
Emil Lüdin
(1867-1932),
Professor of
Physics
and Instrumentation.
[6] Gustav Weber
(see
Doc.
107,
note
4).
[7]
Winteler
taught
at
the
Burgdorf Gym-
nasium from
1876 to 1880
(see
Käslin
1930,
p. 3).
114.
To Mileva
Maric
[Winterthur,]
Sonntag
Abend.
[7?
July
1901][1]
Mein
liebes
Doxerl!
Eben komme
ich
von
Lenzburg
heim[2] & finde
diesen Brief
von Drude,[3]
der für
die
Erbärmlichkeit
seines
Schreibers
ein
so
untrüglicher Beweis
ist,
daß
ich
keine
Erklärung hinzuzufügen
brauche. Ich werde mich
von nun an
an
keinen solchen Kerl
mehr
wenden,
sondern ihn rücksichtslos
in
Zeit-
schriften
angreifen,
wie
ers
verdient.[4] Es ist
kein
Wunder,
wenn man
nach
und nach Menschenverächter
wird.
Nun aber
freue
Dich über den unwiderruflichen
Entschluß,
welchen
ich
gefaßt
habe!
Ich habe
über
unsre
Zukunft
folgendes
beschlossen: Ich suche
mir
eine, wenn
auch noch
so
ärmliche
Stelle
sofort.[5]
Meine wissenschaftlichen
Ziele
und meine
persönliche
Eitelkeit werden mich nicht davon
abhalten, die
untergeordnetste
Rolle
zu
übernehmen. Sobald
ich
eine solche erhalten
habe,
verheirate
ich
mich mit Dir und nehme Dich
zu
mir,
ohne
irgend jemand
eher ein
Wort
davon
zu
schreiben,
als bis
alles
erledigt
ist.
Dann aber
kann
niemand einen Stein auf
Dein
liebes
Haupt
werfen,
sondern
weh dem,
der
sich
was gegen
Dich erlauben
wollte.
Wenn Deine und meine Eltern
dann
vor
der
vollendeten
Thatsache
stehen,
werden
sie sich
eben damit aussöhnen
müssen,
wie sie
können. Du aber wirst als mein Weibchen
ruhig
Dein
Köpfchen
mir
in
den Schoß
legen
können und
kein bischen
Lieb
und Treue
zu
bereuen
haben, die
Du mir
zugewendet
hast.
Trotzdem
unsre
Lage
sehr
schwierig ist,
bin ich wieder recht
zuversichtlich,
seitdem ich diesen Entschluß
gefaßt
habe. Gleich
morgen
schreibe
ich
an
den
Previous Page Next Page