APPENDIX
C
ETH ENTRANCE EXAMINATION,
REQUIRED
TOPICS
(eth
regulativ
1881,
artikel
12)
Die
Anforderungen
bei
der
Aufnahmsprüfung
sind
die
folgenden:
für
die
prüfung bezüglich
der allgemeinen bildung.
1.
Der
Aspirant
hat
in Clausur einen Aufsatz
auszuarbeiten,
durch
den
er
seine
Befähigung beweist,
ein
Thema
aus
dem Bereiche seiner Kenntniß
orthographisch, stylistisch
und
logisch
korrekt
zu
behandeln. Hiebei bedient
er
sich
der
deutschen, französischen,
italienischen oder
englischen
Sprache.
2.
Der
Aspirant
hat
sich
durch eine mündliche
Prüfung
darüber
auszuwei-
sen,
daß
er
in
denjenigen
Sprachen,
in denen ihm
obligatorischer
Unterricht
ertheilt werden
soll,
die
zum
Verständniß der
Vorträge nöthigen
Kenntnisse
besitzt.
3.
Derselbe hat ferner
eine
mündliche
Prüfung
zu
bestehen in der
Literaturgeschichte,
in
der
politischen
Geschichte und
in
den Naturwissen-
schaften,
und
zwar
in
folgendem Umfange:
a)
In der
Literaturgeschichte:
Kenntniß der
Haupterscheinungen
in
der
klassischen
Literatur, sei
es
der
deutschen, französischen,
italienischen oder
englischen Sprache,
eventuell,
wenn es
der
Aspirant
vorzieht,
der Literatur
des
klassischen
Alterthums.
b)
In der
politischen
Geschichte:
Uebersichtliche Kenntniß der
allgemeinen
Geschichte und
sofern der
Aspirant
Schweizer
ist,
auch der
Schweizer-
geschichte
und der
schweiz.
Verfassungskunde.
c)
In
den
Naturwissenschaften:
Kenntniß der
Systematik
und
grundlegenden
Thatsachen in
der
Naturgeschichte
der drei
Reiche,
in
der
Zoologie,
einschließlich
der Kenntniß
des
Baues und der Funktionen
des
menschlichen
Körpers.
für
die
prüfung bezüglich
der
fachkenntnisse.
1.
Arithmetik
und
Algebra.
a)
Die
sechs
arithmetischen
Operationen
mit
ganzen
und
gebrochenen
Zahlen und Buchstabenausdrücken.
Previous Page Next Page