20
DOCUMENT
16
JANUARY
1896
Prosit
Neujahr!
Ihre
ganz ergebene
ALS
(Sz,
Wint. Korr.
100).
Written
on verso
of the last
page
of the
preceding
letter.
Pauline Einstein.
[1] Dated
by
the
preceding
letter.
[2]
Marie
WINTELER.
16.
Release from
Württemberg
Citizenship[1]
Ulm,
den
28.
Januar
1896.
KÖNIGREICH WÜRTTEMBERG.
ENTLASSUNGS-URKUNDE.
Die
unterzeichnete
K.
Kreisregierung bescheinigt hiedurch,
daß dem
Albert
Einstein,
geboren
am
14.
März
1879
zu
Ulm
auf
sein
Ansuchen und behufs seiner
Auswanderung
nach Italien
die
Ent-
lassung
aus
der
württembergischen Staatsangehörigkeit
erteilt worden
ist.
Diese
Entlassungsurkunde
bewirkt für
die
ausdrücklich darin benannten
Personen mit dem
Zeitpunkte
der
Aushändigung
den Verlust der württem-
bergischen Staatsangehörigkeit,
sie
wird
jedoch
unwirksam,
wenn
der
Entlassene nicht binnen
sechs
Monaten
vom
Tage
der
Aushändigung
der
Entlassungsurkunde
seinen
Wohnsitz außerhalb
des
Bundesgebiets verlegt
oder
die
Staatsangehörigkeit
in
einem anderen Bundesstaate erwirbt
(§18
des
Gesetzes
vom 1.
Juni
1870
über
die
Erwerbung
und den Verlust der Bundes-
und
Staatsangehörigkeit;
Beilage
von
Nr.
1
des
Regierungsblattes
von
1871,
S. 26.)
Sportel:
3
M.
Tarif No.
69 Ziff.
4
K.
Württembergische Regierung
für den Donaukreis
Hoser
Bühler.[2]
No. 943.
PDS
(Sz-Ar,
E
21/23560).
The handwritten
portions are printed
in italics.
[1] In
all
probability,
Einstein renounced
his
citizenship
to
avoid
his
military
service
ob-
ligation,
which
began on
1
January
of the
year
of
his
twentieth
birthday
(see
"Reichs-
Militärgesetz. Vom
2.
Mai
1874,"
article
10
in
Weber,
K.
1888,
vol.
8, p.
279).
To avoid
de-
linquency,
he
had
to
obtain
his
release
by
his
seventeenth
birthday
(see
"Gesetz über die
Erwerbung
und den Verlust der Bundes-
und
Staatsangehörigkeit.
Vom
1.
Juni
1870,"
article
15
in
Binding 1898,
Book
1,
p. 208).
The Danube district
register
of
persons
re-
leased from
Württemberg citizenship in 1896
lists
Einstein
as
"konfessionslos" and records
his
profession
under the rubric "Gewerbe-
und
Handelsgehilfen
und Fabrikarbeiter"
(GySSa,
E
151,
Bd.
810).
[2] Director of
the office
of
Zurich Municipal
Residence
Records,
a
division of the
Depart-
ment
of Police
Affairs.
He
may
have added
his
signature in 1897
(see
Doc.
33).
Previous Page Next Page