DOCUMENT
97 APRIL 1901 287
allgemeiner.[5]
Ich habe eben
im Sinn
mich daran
zu
machen. Drudes
Elektronentheorie
ist eine
kinetische Theorie der elektrischen und Wärme-
erscheinungen
in Metallen,
ganz
im Sinne
der kinetischen
Gastheorie.[6]
Wenn
nur
der dumme
Magnetismus
nicht
wäre,
mit dem
wir
so wenig
anzufangen
wissen![7]
Immerhin
glaube ich,
daß Drude auf dem
richtigen
Wege
ist,
und
seine
Auffassung
erhält auch thatsächlich recht anerkennenswerte Bestäti-
gungen
durchs
Experiment.
Ein andermal
sag
ich
Dir mehr davon. Von
meiner Idee über das Wesen der latenten Wärme
in festen
Körpern[8]
bin
ich
wieder
etwas
abgekommen,
weil
eben
meine
Anschauungen
über
die
Natur
der
Strahlung
wieder
ins
Meer der Unklarheit
zurückgesunken
sind. Vielleicht
bringt
die
Zukunft
was
Vernünftigeres!
Ostwald hat mir nicht
(nie) geschrieben,[9]
auch nicht
ein
Professor
in
Stuttgart,
an
den
ich
mich
gewendet habe,
ebenso
wenig
habe
ich bis
jetzt
in
Italien
etwas in Aussicht.[10]
Ich bin aber
gar
nicht
entmutigt
deswegen
&
habe mir den
Ärger
schon
abgewöhnt,
der doch
zum
großen
Teil
gekränkter
Eitelkeit
entstammte.
Battelli
ist in
Pisa
&
Righi
in
Bologna.
Prof.
Jung,
Micheles Onkel,
versprach,
mich dorthin
zu empfehlen.[11]
Weiter habe
ich
seither nichts erfahren. Doch bin
ich,
wie
gesagt,
nicht
verstimmt,
sonst
hätte
ich
Dir
gewiß
schon mein Herz
ausgeschüttet,
Du
liebe,
gute
Seele,
wie ichs
seit
lange gewöhnt
bin
Nun
will ich
Dir auch
sagen,
warum
ich
so
viel
zu
thun habe. Ich
leiste
die
ganze
Zeit Bädeckerdienste.
Prof. Winteler[12] ist
nämlich hier für
die
Osterferien,
dem
ich
mich natürlich
viel
widmen muß. Er
ist
ein alter Dorf-
schulmeister,
was er
auch
sagt,
aber
gescheidt
dabei und
hauptsächlich
vor-
urteilslos. Er macht
sich
von
dem
"casus
belli"
nichts
wissen,
sondern
meint,
Mädchensachen
.....
Privatsachen,
und redet lieber mit mir über andre
Sachen.
Auch
muß
ich
ähnliches
für ein
paar
Damen
leisten,
die bei
Frau
Ansbacher
zu
Besuch
sind.[13]
Da heißts halt mit
Recht: "Der
Albert hat
ja
Zeit .....
er
ist
auch
ein
guter
Kerl.
[5]
Einstein
is probably referring
to Planck
1901,
which
appeared
in
the
same
issue
of
the
Annalen
der
Physik
as
Einstein
1901.
Planck
considers
only
one
type
of
resonator in
this
paper. Earlier, he
had
suggested
the
possibility
of deriving his
black
body
radiation
law
by
considering
a
set
of
resonators
having
differ-
ent
frequencies
(see
Planck
1900c,
pp.
239-
241).
[6]
See
the
preceding
letter and
the editorial
note,
"Einstein
on
Thermal, Electrical,
and
Radiation Phenomena."
[7] For
contemporary
discussions of
mag-
netism and electron
theory, see,
e.g.,
Lang
1900
and
Voigt
1902.
[8] See
Doc.
93.
[9]
"(nie)"
is
interlineated. Einstein had
writ-
ten
Ostwald
twice
(Docs. 92, 95).
[10] See
the
preceding
letter.
[11] For
Battelli,
Righi,
and
Jung, see
Doc.
94
and the
preceding
letter.
[12] Jost
Winteler.
[13] Julie Ansbacher
(1845-1933),
a
close
friend of Einstein's mother
in
Milan. Her sister
and
niece
were
visiting (see
Doc.
104).
Previous Page Next Page