294
DOCUMENT
102
APRIL 1901
ten,
daß auch der
Sonntag
noch dabei
ist.
Du
wirst
sehen, wie frisch
und
lustig
ich
geworden
bin und
wie ich alle
Stirnrunzlerei
vergessen
habe. Und
so
gern
hab
ich
Dich
wieder!
Ich
war nur aus
Nervosität immer
so
wüst mit Dir. Du
wirst mich kaum wieder
erkennen,
so
frisch
und
lustig
bin
ich
geworden
und
sehne mich sehr
danach,
mein
liebes
gutes
Doxerl wiederzusehen.
Sorge
Dich
nur
ja
nicht ab
wegen
der
Stelle in
Agram,[3] wenn
sie
Dir
dort
was
drein
pfuschen.
Bist
mir
1000
mal
mehr, als
Du allen
Agrämern
sein
könntest! Wer
ist
Dir denn dort
im
Wege,
erzähl mirs
ein bischen!
Wenn Du
sie
nicht
kriegst,
jene Stelle,
ich aber wirklich in Bern
angestellt werde,[4]
so ernenne
ich
Dich
hiermit
zu
meinem lieben Naturforscherlein. Brauchst nicht nach
Krähwinkel,
liebes
Mädchen,
ich weiß
mein
"altes
Paar
Stiefel",
wie
Du immer
gesagt
hast,
schon besser
zu
schätzen, als
Du meinst. Brauchst auch keine Deiner
Freundinnen
zu
beneiden,
denn
solange
Lust und Kraft in mir
ist,
werd
ich
mich
in
Deinem
Besitz
glücklich fühlen,
und wirst Du meir
ein
kleines
Heiligtum
sein.
Und mein Glück
ist
Dein Glück. Wenn Du
wüßtest,
was
Du
mir
bist,
thätest keine
von
Deinen Freundinnen
beneiden;
denn
in
meiner
Bescheidenheit
glaub ich,
Du hast mehr
als sie alle.
Jedenfalls aber komm
zu
mir
nach Como und
bring
meinen blauen Schlafrock
mit, in
den
wir
uns
beide
drein
wickeln
können
&
vergiß
auch Dein
Opernglas ja
nicht. Daneben
bring
ein
lustiges
leichtes Seelchen
mit und einen frischen
Kopf.
So eine
herrliche
Partie hast Du noch nicht
gemacht,
dies
versprech
ich
Dir
jetzt
schon und
wenns
auch Katzen
hagelt.
Sobald
ich
von
Winterthur definitiven Bericht
habe,[5]
schreibe
ich
Dir
sofort,
damit
Du den
Tag
und
die
Stunde
bestimmst,
wann
ich
Dich
erwarten darf.
Ich studiere
gegenwärtig
wieder Boltzmanns
Gastheorie.[6] Alles
ist sehr
schön,
aber
zu wenig
Wert
gelegt
auf den
Vergleich
mit der Wirklichkeit. Ich
glaube
aber,
daß im
O.E.
Mayer genug empirisches
Material
für
unsere
Unter-
suchung
enthalten
ist.[7]
Wenn Du einmal
in die
Bibliothek
gehst,
kannst Du
ja
einmal nachsehen. Doch
ist
noch Zeit
dazu,
wenn
ich
wieder
in die Schweiz
komme.
Uberhaupt
gleibe
ich,
daß das Buch
wert
ist, genauer
studiert
zu
werden.
Neulich kam mir
die
Idee,
daß
bei
der
Entstehung
des
Lichts vielleicht
[3]
Maric
was
looking
for
a
secondary
school
position at
this time
(see
Doc.
87).
[4] See
Doc.
100.
[5]
The director of
the
Technikum
requested
approval
of Einstein's
appointment
on
24
April (see
August
Müller
to
Albert
Locher,
Direktor
des
Erziehungswesens, SzZSa,
U
113
c
2).
Einstein
received
word of the
decision
on
3
May
(see
Doc.
104).
[6] Boltzmann
1896,
1898.
[7]
Meyer 1895, 1899. Boltzmann
1896,
pp.
85,
88,
cites
the
first edition,
Meyer 1877,
for
data
on
internal friction and heat conduction.
The
"Untersuchung"
is
discussed
in
the
pre-
ceding
letter.
Previous Page Next Page