DOCUMENT 186 NOVEMBER 1909 217
absoluten Grösse des
Atoms,
die exakte
Gültigkeit beansprucht.
Da erscheint
mir der Unterschied
61
·
1022
(Planck)[5]
& 70,6
·
1022
(Perrin)[6]
zwischen dem Planck'schen und Ihrem
Wert bedenklich,
zumal
man
sagen
muss,
dass die Planck'sche Formel
nur
scheinbar theoretisch
begründet
ist.
Warum mir die
Frage,
ob
die Planck'sche Formel
richtig
ist,
so
wichtig
er-
scheint,
können
Sie
aus
den
Abhandlungen
sehen,
die ich Ihnen
gleichzeitig
sende.[7]
Schliesslich danke ich Ihnen
von
Herzen für
das
grosse
Wohlwollen, das
Sie
mir
persönlich entgegengebracht
haben und bitte
Sie,
mir auch
in
Zukunft
Ihre
bewunderungswürdigen
Arbeiten zusenden
zu
wollen,
auch
wenn
sie
sich nicht auf das Gebiet meiner
Thätigkeit
beziehen.
Sie
könnten
ja
solche
Exemplare
den
Sendungen
an
Herrn Prof.
Weiss[8] beilegen.
Es
grüsst
Sie Ihr
ganz ergebener
A.
Einstein
P.
S.
Die Fehler
in
der
Beobachtungsweise
und auch in der theoretischen Be-
handlungsweise
bei
Svedberg[9] waren
mir
sogleich
klar
geworden.
Ich
schrieb damals eine kleine
Richtigstellung,[10]
welche
nur
das
Schlimmste
korrigierte,
weil ich
mich nicht entschliessen
konnte,
Herrn
S. das
grosse
Ver-
gnügen
an
seiner Arbeit
zu
beeinträchtigen.-
Noch zwei kurze
Bemerkungen:
1)
Es
ist mir nicht klar
geworden,
was
Sie in der Mitte
von
Seite
26
Ihrer
Arbeit meinen. Der osmotische Druck lässt sich-soviel mir bekannt
ist-nicht direkt durch Stösse erklären. Es bedarf hier einer
Betrachtung
allgemeineren
Charakters.[11]
2)
Ich habe seinerzeit
zur
Bestimmung
des Volumens
des
in Wasser
aufge-
lösten Zuckers
deswegen
die Viskosität der
Lösung
benutzt,
weil ich
so
das
Volumen eventuel
angelagerter
Wassermoleküle mit
zu
berücksichti-
gen hoffte.[12]
3)
Es wäre
vielleicht nicht
uninteressant, die
Methode
zur
Bestimmung
des
Volumens der
suspendierten
Substanz
aus
den
Reibungskoeffizienten
bei
Ihren
Suspensionen
anzuwenden und mit den Resultaten Ihrer Methoden
zu
vergleichen.[13]
Ich bitte Sie
auch,
Ihren
Freund,
Herrn Prof.
Langevin
bestens
von
mir
zu
grüssen.[14]
ALSX.
[19
045].
[1]Perrin
(1870-1942)
was
charge
de
cours
in
physical chemistry at
the Sorbonne.
[2]Perrin
1909.
Previous Page Next Page