DOCUMENTS
415,
416 AUGUST
1912
501
415.
To
Conrad Habicht
[Zurich,
14 August 1912]
Lieber Konrad
Ich
habe,
wie ich
glaube,
Ihren
Regenschirm
(oder
den
von Paul?)[1]
mit-
genommen
&
meinen dafür stehen lassen. Ich
denke,
wir können den
status
quo
wieder
herstellen,
wenn
Sie
uns
mit Ihrer
Braut[2]
besuchen. Wir freuen
uns
sehr darauf Adresse: Ecke Schneckenmann
&
Hofstrasse zwischen Kir-
che Fluntern
& unterem Dolder.[3]
Beste Grüsse
von
Ihrem
A.
Einstein.
AKS (Walter Habicht, Rodersdorf, Switzerland).
[70
288].
The
verso
is
addressed "Herrn
Dr.
Konrad Habicht Fulacherstr.
Schaffhausen,"
and
postmarked
"Zürich
1
(Neumünster)
14.VIII.12.-X."
[1]The
brother,
Paul Habicht.
[2]Anna
Kehlstadt.
[3]Einstein
registered
his
change
of residence
to
Hofstrasse
116
on
10
August
1912 (see
Ein-
wohnerkontrolle,
SzZ-Ar).
A
meeting
with the
Habichts
may actually
have taken
place
the
weekend of
30
November-1 December
1912 (see
Mileva Einstein-Marid
to
Conrad
Habicht,
23
November
1912,
Walter
Habicht, Rodersdorf).
416.
To
Ludwig
Hopf
Zürich
16.
VIII.
[1912][1]
Lieber Herr
Hopf!
Ich habe Ihren Hineintritt in
die
Ehe[2]
mit dem
entsprechenden
lebhaften
Gefühl im
Geiste miterlebt
&
freue
mich,
Sie und Ihre aller Wahrscheinlich-
keit
(ca 97,5%)
nach bessere Hälfte recht bald bei mir
zu
sehen.
Adresse:
Hofstr.
116.
(nahe
dem Kirchlein
Fluntern).
Mit der Gravitation
geht
es
glän-
zend.
Wenn
nicht alles
trügt,
habe ich
nun
die
allgemeinsten
Gleichungen ge-
funden.[3]
Abraham hat-wie Sie vielleicht
gesehen
haben-mich neulich
samt
der Relativitätstheorie in zwei
wuchtigen Angriffen totgeschlagen
und
die
einzig richtige
Gravitationstheorie
(unter "Nostrifikation"
meiner Resul-
tate) geschrieben (phys.
Zeitschr.),[4]
ein stattliches
Ross,
dem aber drei Bei-
ne
fehlen! Dabei stellte
er
fest,
dass die Erkenntnis
von
der Masse der
Energie
von-Robert
Meyer
herstammt.[5]
Auf frohes Wiedersehen Ihr
A.
Einstein.
ALSX.
[13
288],
[1]The
year
is
provided by
the
reference
to
Hopf's
nuptials.
Previous Page Next Page