D O C U M E N T 2 2 J A N U A R Y 1 9 2 2 8 7
Mit vorzüglicher Hochachtung unterzeichnen wir beiden:
Berlin, den 1922
Tokyo, den 15. Jan. 1922.
S. Yamamoto
(Der Vertreter von
Kaizosha.)-
TLS. [36 423]. Attached to Doc. 40.
[1]Sanehiko Yamamoto (1885–1952) was president of the publishing house Kaizo-Sha..
[2]Deletions and addition of “September” and “Oktober” in Einstein’s hand.
[3]See the following document.
22. From Sanehiko Yamamoto
Tokio, den 15. Januar 1922.
Sehr geehrter Herr Professor,
Wir haben, nach dem beigefügten
Vertrag,[1]
bei der „Yokohama Spezie Bank“
No. 2 Bishopsgate, London, den Betrag von tausend (1,000) pfund englisch in Ih-
rem Nahmen schon deponiert, damit Sie nach Iherer Bequemlichkeit von der Bank
entweder in Pfund oder in Mark das Geld beziehen können.
Über die Sachen in bezug auf Ihrer Reise, wollen Sie bitte mit Herrn Matsubara,
dem Botschaftsrat an der Japanischen Botschaft zu
Berlin,[2]
arrangieren. Wir ha-
ben schon ihm darum schriftlich gebeten.
Hochachtungsvoll; Ihr ergebener
S. Yamamoto
(für die Kaizosha.)
TLS. [36 422]. Attached to Doc. 40.
[1]See the preceding document.
[2]Kazuo Matsubara (1877–1956), councillor of the Japanese Embassy in Berlin, was a graduate
of the law college at the University of Tokyo.
Previous Page Next Page