1 1 8 D O C U M E N T 4 0 J A N U A R Y 1 9 2 2
b.) Aber obwohl ich das zugebe bestreite ich, dass hinten sehr schiefe Wellen
herauskommen.
c.) denn wie man durch Erinnerung an den Umstand dass das Experiment essen-
tiell mit Wellen„gruppen“ operiert einsieht erlebt es niemals eine individuelle Wel-
le vom linken Ende der Röhre bis zum rechten Ende zu laufen (siehe Brief)—die
Wellen die links eintreten sind während der Wanderung (durch die Schwef-Kohlen-
stoff wüste) alle gestorben—rechts kommen ganz andere Wellenindividuen an, die
in der Wüste geboren sind. Und sie kommen rechts mit derselben Neigung heraus
mit der ihre seligen Eltern links eingetreten sind.
Höre Einstein auf Deinen kleinen Bruder auf dass es Dir gut gehe!!! (Sonst wird
aus Einstein ein Weinstein) Und sei überzeugt, dass ich mich sehr freuen würde
falls Du doch recht behältst. Sende mir sehr rasch das Manuscript oder Correctur.
Grüße Dein
P. E.
AKS. [10 013]. The postcard is addressed “Prof. Dr. A. Einstein Berlin Haberlandstr 5,” and post-
marked “Leiden 27. I. 22. 12–1.” Notes to Ilse Einstein at the margin of the letter are omitted.
[1]Doc. 31.
[2]The galley proofs of Einstein 1922f (Doc. 43).
40. From Jun Ishiwara[1]
Hota, den 26. Jan. 1922.
Sehr geehrter Herr Professor!
Am 22. Sept. des letzten Jahres habe ich Ihnen einen Brief geschrieben, worin
ich den Wunsch des Herrn S. Yamamoto (des Vertreters von Kaizosha),
-
Sie einzu-
laden und um einige Vorträge zu bitten, überliefert
habe.[2]
Vor kurzer Zeit ist Herr
K. Murobuse von seiner Europaischen Reise zurückgekommen und hat mitgeteilt,
dass er Sie in Berlin besucht, und dass Sie ihm gern Einwilligung zur Einladung
gegeben
haben.[3]
Nicht nur Kaizosha
-
selbst, sondern auch wir alle freuen sich
herzlich darüber und sind Ihnen innig dankbar.
Ich möchte nun die Ehre haben, Ihnen den Besprechungsschein, der von Ihnen
gesucht sei, überzumitteln. Beiliegend sende ich also denselben, worin Herr Yama-
moto schon eigenhändig unterzeinet hat, in duplo über; ich bitte Sie, einen davon
nach Ihrer Unterschrift
zurückzuschicken.[4]
Ich will noch Sie um Entschuldigung bitten, dass die Bedingungen in der Be-
sprechung etwas geändert worden sind, dazwischen im Rücksicht auf wirkliche
Umstände, nicht wie ich am letzten Mal Ihnen geschrieben habe. Über den Inhalt
Previous Page Next Page