1 5 8 D O C U M E N T S 6 6 , 6 7 M A R C H 1 9 2 2
66. To Erich Marx
[Berlin, after 3 March
1922][1]
Im Jahre 12
geschrieben[2]
bedauere, dermaßen veraltet, Einwilligung unmöglich.
nicht über sich gewinnen, das Mskpt. in vorliegender Form veröffentlichen zu
lassen.
ADft in Ilse Einstein’s hand. [41 985.1]. Written on the verso of the first page of the preceding document.
[1]Dated by the fact that it is a reply to the preceding document.
[2]The manuscript on special relativity mentioned by Marx in the preceding document.
67. To Hans Albert and Eduard Einstein
[Berlin,] 4. III. 22
Liebe Buben!
Aus Euerm Brief sehe ich, dass bei Euch alles gut ist, insbesondere, dass die edle
Musica blüht. Ich habe unterdessen ein allerliebstes Segelschiff mit einem Segel in
tadellosem Zustande
gekauft,[1]
sodass unser Zusammensein auf dem sogenannten
Schloss prächtig werden
wird.[2]
Musizieren werden wir auf Katzensteins Flügel,
der uns gern zur Verfügung gestellt werden
wird.[3]
Allerdings müssen wir dorthin
½ Stunde fahren oder eine Stunde laufen. Aber wir werdens nicht scheuen. Du hast
ganz recht mit dem Tanzen, l. Albert; man muss auch was für das schöne Ge-
schlecht thun, ohne das man es erfahrungsgemäss ja doch nicht
aushält.[4]
Die Angelegenheit mit dem Kreisel steht so: die Elektrolytflüssigkeit vom spe-
zifischen Gewicht 2 hat sich doch als nicht genügend beständig erwiesen, sodass
zu Wasser zurückgegriffen werden muss, was eine Vergrösserung des Schwebekör-
pers zur Folge
hat.[5]
Die von mir angegebene elektrische Einrichtung bewährt sich
ganz
befriedigend.[6]
Die Eismaschine macht Fortschritte. Wir sind gerade dabei,
mit der hiesigen Firma Borsig einen Vertrag
abzuschliessen.[7]
Die Patentangele-
genheit ist noch ganz im Dunkeln; aber wir haben jedenfalls das Mitbenutzungs-
recht—falls überhaupt das andere Patent, das immer noch nicht publiziert ist, mit
dem unseren in ernsthaften Konflikt kommen sollte.
Es ist drollig, dass Ihr eine so ähnliche Schrift habt,
kaum zum Unterscheiden. Ich freue mich so sehr mit
jedem Lebenszeichen von Euch, auch wenn Ihr weiter
nichts zu sagen habt; schreibt doch häufiger ein Kärt-
chen. Ich habe nun einen andern Lichtversuch vor. Ka-
thodenstrahlen fallen auf ein Glimmerplättchen und
bringen es an der Oberfläche zum Leuchten. Das Licht
geht teils direkt heraus, teils nach Reflexion an der Rückfläche heraus. Es fragt
Previous Page Next Page