D O C U M E N T 8 6 M A R C H 1 9 2 2 1 8 7
An dem Vertragsentwurf von Gauthier-Villars habe ich zwei
Aussetzungen:[3]
1) Der von mir mit b bezeichnete Absatz muss gestrichen werden, da ich ihm
natürlich nur das Verlagsrecht für die französische Uebersetzung geben will. 2) Der
mit a bezeichnete Absatz ist mir unverständlich.
Wir können die Angelegenheit vielleicht bei meiner Anwesenheit in Paris erle-
digen. Ich freue mich sehr auf unser Beisammensein, wenn nur mein Schnabel bes-
ser französisch gewetzt wäre.
Mit freundlichen Grüssen Ihr
A. Einstein.
TLS (TxU-Hu). Solovine 1956, pp. 36–37. [80 840]. The letter is addressed “Herrn Dr. M. Solovine
Paris.” Ilse Einstein’s greetings are omitted.
[1]See Doc. 71 for the arrangements of Einstein’s visit to Paris.
[2]See dateline of Doc. 71 for Einstein’s address in Paris.
[3]The draft contract is not extant. For the contract itself, see Abs. 139.
86. From Michael Polányi
Berlin-Dahlem, Faradayweg 4–6 14. 3. 1922.
Sehr geehrter Herr Professor!
Bei einer früheren Gelegenheit haben Sie mir freundlichst zugesagt, dass Sie ge-
legentlich im Interesse von Dr. E. Brody intervenieren
würden.[1]
Er schreibt mir
nun, dass er einige Aussicht hätte, in Pasadena (California) in einem neuen Institut
von
Millikan,[2]
dessen theoretische Leiter Epstein &
Tolman[3]
sein werden, als
Assistent unterzukommen. Eine entsprechende Anregung ist von seiten Professor
Borns an Epstein bereits ausgegangen. Erlauben Sie mir, Sie zu bitten, an einen der
genannten Herren in Amerika schreiben zu wollen. Das Personal des Instituts wird
erst jetzt zusammengestellt, und durch eine rechtzeitige Intervention könnte man
wohl noch einen Mann dort unterbringen.
Für Ihre freundliche Hilfe danke ich Ihnen auch im eigenen Namen und begrüsse
Sie mit vorzüglicher Hochachtung ergebenst Ihr
M. Polanyi.
TLS. [43 356]. Written on letterhead “Kaiser Wilhelm-Institut für Faserstoffchemie,” and addressed
“Herrn Professor Dr. Albert Einstein, Berlin, Haberlandstr. 5.”
[1]Emmerich (Imre) Bródy (1891–1944) was a Hungarian physicist, Assistent to Max Born at the
University of Göttingen.
[2]The Throop College of Technology in Pasadena, California, was renamed California Institute of
Technology (Caltech) in 1920, and was being developed into a research university under the leader-
ship of the Nobel Prize–winning physicist Robert A. Millikan (1868–1953). For details, see Good-
stein 1991.
[3]At Caltech, Paul Epstein (1883–1966) was Professor of Theoretical Physics, and Richard C.
Tolman (1881–1948) was Professor of Physical Chemistry and Mathematical Physics.
Previous Page Next Page