2 2 2 D O C U M E N T S 1 2 6 , 1 2 7 A P R I L 1 9 2 2
ALS. [44 832]. There are perforations for a loose-leaf binder at the left margin of the document.
[1]Besso (1890–1965), wife of the art historian Arturo Jahn-Rusconi, was Michele Besso’s sister.
She was tutored by Maja in 1904–1907 (see Vol. 1, Biographies, p. 389).
[2]Paul Winteler.
[3]For Maja Winteler-Einstein’s illness, see Doc. 102.
[4]Paul Winteler had contracted pleurisy in November 1921 (see Maja Winteler-Einstein to Ein-
stein, 7 December 1921 [Vol. 12, Doc. 315]).
126. To Paul Langevin
[Paris,
1/4/1922][1]
Lieber Freund Langevin
Meine Frau hat Ihnen geschrieben und sicher
108
Wünsche
geäussert;[2]
diesel-
ben dürfen aber nur vom Standpunkt lyrischer Poesie berücksichtigt werden. Ich
sende Ihnen einen Brief von mir an Pictet mit der Bitte, ihm eine Karte für die Dis-
kussionen
beizulegen.[3]
Es ist gut, dass Sie nicht zum Photographen gehen müssen aber schade um die
Zeit, die Sie für organisatorische Arbeit leisten müssen. Ich habe ein schlechtes Ge-
wissen, dass ich nicht helfe.
Herzlichen Gruss und auf Wiedersehen heute Mittag. Ihr
Einstein.
Bitte auch eine Einladung an Herrn Dr. Moscovici
Arcueil Cachan (Seine)
(wenn es geht; er ist Freund von Solovine und 0,5 sachverständig
ALSX. [15 359].
[1]Date added in an unknown hand, possibly Jean Langevin.
[2]In her letter to Paul Langevin [April 1922] (ALSX, [15 360]), Elsa Einstein recounted Einstein’s
enthusiastic reports on his reception in Paris and the excellent cuisine, and expressed her thanks to
Paul Painlevé and Anna Comtesse Mathieu de Noailles.
[3]Raoul Pictet (1846–1929), a Swiss who had been Professor of Physics at the Universities of
Geneva and Berlin, was living in Paris.
127. From Hermann Anschütz-Kaempfe
Kiel, 2. April 22.
Lieber verehrter Professor Einstein!
Ich verdanke die Adresse, unter der ich Sie erreichen kann, ihrem Hause in Ber-
lin, mit dem ich telefonisch
sprach.[1]
Previous Page Next Page