D O C U M E N T 2 4 2 J U N E 1 9 2 2 3 7 1
lässt sich nicht durch pure Spekulation finden; der Herrgott geht seine eigenen We-
ge. Wieso Sie glauben, dass man dem Geheimnis der Quanten auf der Spur sei, ist
mir nicht
begreiflich.[4]
In meinem Kopf wenigstens ist es darüber nicht heller ge-
worden, so gross auch die Zahl der Einzelthatsachen ist, die man auf diesem Ge-
biete hat in Zusammenhang bringen können.
Herzliche Grüsse von Ihrem
A. Einstein.
ALS (SzZuZB, Nachlass H. Zangger, box 1a). [89 500]. Cropped.
[1]Einstein had decided to join the International Committee on Intellectual Cooperation despite
being uncertain as to its precise purpose (see Doc. 207).
[2]He planned to spend his summer vacation with Hans Albert and Eduard in his log cabin in Span-
dau (see Doc. 67).
[3]For his objections in more detail, see Doc. 219.
[4]Zangger expressed his optimism in understanding quanta in Doc. 224.
242. From Eduard Einstein
[Zurich,] 18. VI. [1922]
Lieber Papa!
Wir haben Dir jetzt schon furchtbar lang nichts geschrieben. Aber Mama war so
lang fort und ich auch und jetzt muß ich für die Schule nacharbeiten oder vielmehr,
ich sollte
es.[1]
Auch
Albert[2]
schwitzt furchtbar für die Matur!? Vorgestern haben
wir die Schulreise gemacht. Wir waren auf der Habsburg und in
Vindonissa.[3]
Wie
steht es mit unseren Sommerferien? Hast Du schon ein
Segelschiff?[4]
Ich habe
jetzt einen neuen Lehrer, einen Herrn
Kolb.[5]
Er ist viel jünger als mein alter Leh-
rer und alles ist da anders. Ich lese jetzt mit Leidenschaft Karl
May-Bücher.[6]
Das
sind sehr spannende Räubergeschichten. Könntest Du mir vielleicht eines s[ch]ik-
ken? Sie sind in fast jeder Buchhandlung zu haben. Ich habe schon eine ganze An-
zahl gelesen, aber doch noch kein Fünftel von allen.
Weisst Du unsere neue Adresse schon? sie lautet: Büchnerstr 3. Oberstraß Zü-
rich 6. War es schön in Paris? Schreibe uns
einmal![7]
Viele Grüße sendet Dir Dein
Teddy
ALS. [144 031]. There are perforations for a loose-leaf binder at the left margin of the document.
[1]Mileva had traveled to Novi Sad following the death of her father in March, and Eduard had
spent time in Rheinfelden (see Doc. 100).
[2]Hans Albert.
[3]The medieval castle in the municipality of the same name, and a Roman legion camp near Win-
disch, both in the canton of Aargau.
Previous Page Next Page