3 7 2 D O C U M E N T 2 4 3 J U N E 1 9 2 2
[4]Einstein had informed his sons of his intention to spend his summer vacation with them in Feb-
ruary (see Doc. 48). He had purchased the sailboat in late April or early May (see Doc. 179).
[5]Rolf or Rudolf Kolb.
[6]May (1842–1912) was a German adventure and travel writer.
[7]Hans Albert added the following postcript under this line: “N. B. Die Photo kamen kurz vor
Mama’s Abreise, da haben wir vergessen zu schreib.” In Doc. 179, Einstein had requested that photos
from Hermann Anschütz be forwarded to Kuno Kocherthaler.
243. From Hans Albert Einstein
[Zurich,] 21. VI. [1922]
Lieber Papa!
Gerade ist Dein Brief
gekommen.[1]
Wir müssen jetzt zuerst sehen, wie wir mit
dem geschäftl. Teil fertig werden Schicke uns bitte einmal wieder so einen Brief
für das deutsch
Konsulat.[2]
Jetzt aber: wie ist es eigentlich mit deinem neusten
Ehrenamt.[3]
Ich finde, es hätte keinen Sinn für uns nach Berlin zu kommen wenn
Du dann schon nach 8 Tagen oder so nach Genf musst. Ich glaub, wenn Du irgend-
wie erfahren kannst, wann die Sitzung losgeht so lass uns das wissen und dann
muss man sich halt für die Ferien auf etwas anderes besinnen. Auf alle Fälle gehe
ich erst auf’s Konsulat, wenn ich von Dir Bericht und den bewussten Zettel habe.
Unsere Ferien beginnen also am Montag dem 17 Juli, aber vielleicht können wir
auch schon am Samstag fahren. Wird eigentlich Die Anna wieder
kommen?[4]
Geh
schau doch, das sie kommt! Wir freuen uns schon „doll“ auf die Ferien. Schreibe
uns bitte, dass wir mit den Vorbereitungen noch fertig werden.
Viele Grüsse von
Adn.
N. B. Wenn Du etwa gerade in den Ferien nach Genf musst, so hat es, glaub ich,
keinen Sinn, dass wir dann noch erst nach Berlin fahren, sondern Du würdest dann
wohl am besten vorher oder nachher hier aufhalten. Denn es scheint, dass die Ko-
sten von der Reise dort hin jetzt spürbar gewachsen sind während Du ja nach Genf
die Reise so wie so machen musst. Übrigens sind ja dann hier Ferien und die mei-
sten „gesellschaftlichen Verpflichtungen“ gehen in’s Wasser (oder wie wir sagen:
in’s H2O)
Hoffentlich auf dem
Schloss!![5]
Da lassen wir Völkerbund Völkerbund sein!
ALS. [144 032]. Appended to Doc. 242.
[1]Presumably Doc. 179.
[2]A year earlier, Einstein had instructed Hans Albert to submit visa applications for himself and
Eduard to the German consulate in Zurich (see Einstein to Hans Albert Einstein, 18 June 1921
[Vol. 12, Doc. 153]).
Previous Page Next Page