6 6 D O C U M E N T 3 3 M A Y 1 9 2 3
33. From Hermann Weyl
[Zurich, 19 May 1923]
Lieber Herr Kollege!
Bei den vom Strom herrührenden Zusatzgliedern in dem symmetr. Teil von
habe ich mich natürlich verrechnet;[1] sie lauten einfach und das
ist (incl. des Faktors 6) genau so wie in meiner Theorie! Außerdem hätte ich be-
merken sollen, daß (bei Vernachlässigung von ) zu ersetzen ist: g durch
und durch Aus folgt nämlich
, ; aus dem Ausdruck
folgt davon, weil die Spur des Maxwellschen Tensors = 0 ist, daß die Determinante
rechts ist.— Ändere ich jetzt die Bezeichnungen, nenne Ihr nun ,
verstehe unter den alten Riemannschen Tensor und die rechte Seite der Glei-
chung den Energietensor, so ist
= Maxw.scher Energietensor. Die Übereinstimmung ist frappant. Aber bei Ih-
nen gilt das nur, wenn schwach ist gegenüber dem kosmologischen , bei mir
allgemein. Und ich habe den Faktor α, dem ich das richtige Vorzeichen geben
kann!
Bestens grüßend Ihr
Weyl
AKS. [24 077]. The card is addressed “Herrn Prof. Dr. A. Einstein Berlin W. 30 Haberlandstr. 5” and
postmarked “Zürich 8 Fluntern 19. V. 23 17.” There are perforations for a loose-leaf binder at the left
margin of the document.
[1]See Doc. 30.
bei Ihnen: bei mir:
Rkl
1
6
- –--ikil 6ϕkϕl; –=
ε4
s skl = ϕik siαskβϕαβ. #kl skl s =
#kl s2 skl = s2
1
s
-- - s = = g]kα#αl [ gs =
gkα#αl g( δk l Maxw.) + =
g2 f = skl gkl
Rkl
Rkl
1
2
--gklR - Tkl =
ik 6ϕk = ik
3
α
---ϕk –=
Tk gkl Skl –= Tkl gkl αSkl +=
6ϕkϕl 3gkl( ϕαϕα) –+ 6ϕkϕl 3gkl( ϕαϕα). –+
Skl
Skl gkl
Previous Page Next Page