2 0 8 D O C U M E N T 1 2 7 O C T O B E R 1 9 2 3
ALS (IsJNLI/Schwadron Mss. Collection, Einstein Collection). [120 892]. The envelope is addressed
“Frl. Betty Neumann Griesplatz 2 Graz (Oesterreich)” and postmarked “Leiden 1.X.23 4–5
N[achmittags].”
[1]Doc. 121.
[2]Einstein had just attended the meeting of the Deutsche Physikalische Gesellschaft in occupied
Bonn and was traveling to Leyden to work with Ehrenfest (see Docs. 118 and 120).
[3]Einstein had arrived in Kiel on 2 September (see Doc. 108).
[4]Paul Ehrenfest.
[5]Probably an acronym to describe their relationship. In Doc. 121 Einstein had used “Orzub.”
127. To Elsa Einstein
[Leyden,] 1 X. 23.
Liebe Else!
Arme Kinder mit dem ewigen Männerpech. Jetzt ist also Margot an der
Reihe.[1]
Man übernimmt eine Riesen-Verantwortung, wenn man Kinder auf die Welt setzt
und handelt dabei in einem egoistischen Wahn. Diese Menschen, die dabei zustan-
de kommen, sind daher so, dass sie einander aufs Neue ohne Ende plagen müssen,
sodass sie, wenn sie alt werden, ihre Zuflucht bei Hunden, Katzen und Papageien
suchen müssen. Trotz dieser und verwandter Einsichten bin ich aber ganz vergnügt
hier. Gestern machte ich mit den beiden Kleinen einen fröhlichen Ausflug ans
Meer bei herrlichem
Wetter.[2]
Sonst arbeiten wir. Eddington war da, ein Prachts-
kerl. Er musste so viel aushalten, dass ich ihn schon ohne seine Theorien bewundert
hätte.[3]
Hans hat mir schon
geschrieben.[4]
Ich lege einen Zaddel an ihn bei, weil
ich seine Hausnummer nicht weiss. Die Hauptsache seiner Verteidigung besteht in
der Behauptung, dass Du ihm die 200 fr. nicht als solche gegeben hast sondern de-
ren schon durch einiges Liegenlassen in kritischer Zeit entwertetes Markäqui-
valent. Ich werde wahrscheinlich am 10. morgens in Berlin eintreffen. Arco hab ich
abgesagt; von Gastreisen hab ich
genug.[5]
Wenn ich wohin gehe, dann ist es von
jetzt an Kiel, besonders, wenn die dortige Wirtschaft mit Hilfe von Anschütz’
Schwester so vereinfacht ist, dass ich kein drückendes Gefühl mehr davon
habe.[6]
Es ist dort keine Spur von unfreundlicher Gesinnung gegen Dich zu merken. Mark
hat sehr gut experimentiert; von ihm hab ich viel
Freude.[7]
Ich will viel mit ihm
zusammen arbeiten.
Seid herzlich gegrüsst von Euerm
Albert.
Previous Page Next Page