86 DOCUMENT 73 JANUARY 1908
In
letzter Zeit habe ich mich mit der
Frage [a]bgegeben,
ob
das Relativi-
tätsprinzip
auch auf
gleichförmig beschleunigte Koordinatensysteme
auszu-
dehnen
sei.
Die
Thatsache,
dass im Gravitationsfeld alle
Körper gleich
be-
schleunigt
werden,
lädt nämlich sehr dazu
ein,
ein
beschleunigtes
Koordinatensystem
und ein
beschleunigungsfreies Koordinatensystem
mit
homogenem
Schwerefeld als
völlig gleichartige Dinge
anzusehen.[6]
Man
ge-
langt
auf Grund dieser Annahme
zu
ganz plausibeln
Folgerungen.[7]
Sobald
ich
Separatabdrücke
meiner hierauf
bezüglichen
Arbeit
erhalte,
werde ich Ih-
nen
einen zusenden.
Mit
ausgezeichneter Hochachtung
Ihr
A.
Einstein.
ALS
(GyMDM,
Sommerfeld-Nachlaß, Bopp/Hoffmann subcollection).
Eckert and Pricha
1984,
p.
29.
[70 116].
There
are
perforations
for
a
loose-leaf binder
at
the left
margin
of the
document.
[1]Sommerfeld
(1868-1951)
was
Professor of Theoretical
Physics at
the
University
of
Munich.
[2]Sommerfeld
1907,
which
is
the
printed
form of
a
lecture delivered
to
the 79th
meeting
of
the
Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Arzte in Dresden.
In
his
presentation
Sommer-
feld concluded that
in dispersive
media the
phase velocity
but
not
the
signal velocity may
ex-
ceed the
speed
of
light.
See also the editorial
note,
"Einstein
on
Superluminal Signal
Veloci-
ties," pp.
56-60.
[3]Only
Einstein's letters
are
available
(Docs.
49-53 and
55).
See
the editorial
note,
"Ein-
stein
on
Superluminal Signal
Velocities,"
pp.
56-60,
for
a
discussion.
[4]Wien
also
participated
in
the discussion
following Sommerfeld
1907 and
expressed
his
doubt
concerning
Sommerfeld's conclusions.
[5]Emil
Wiechert.
See
Doc.
49
for Einstein's discussion of Wiechert's results
(which
were
published
in Wiechert
1900).
[6]This
idea
is
formulated and
developed
in
the last section of Einstein
1907j (Vol. 2,
Doc.
47).
[7]The
consequences
are
the
slowing
down of clocks
in
a
gravitational field,
the
gravitation-
al
redshift and
light
deflection,
and the
validity
of
the
mass-energy equivalence
for
gravitation-
al
as
well
as
inertial
mass.
73.
To
Arnold Sommerfeld
Bern
14 I.
08.
Hoch
geehrter
Herr Professor!
Ihr Brief hat mir eine seltene
Freude
bereitet;
so
offen und wohlwollend
zugleich
ist mir wohl noch kein
Physiker entgegengekommen.[1]
Deshalb
kann ich nicht
anders, als
diesen Brief
[m]it
einer
Bemerkung
persönlicher
Art
beginnen. Infolge
meines
glücklichen
Einfalles,
das
Relativitätsprinzip
in
die
Physik
einzuführen,
überschätzen Sie
(und andere)
meine wissenschaftli-
chen
Fähigkeiten
ausserordentlich,
sodass
es
mir
etwas
unheimlich dabei
Previous Page Next Page