260
DOCUMENT
75
SEPTEMBER
1900
ich
andre Leute
sehe.
Ich schätz dich aber auch
& lieb
Dich,
wie
Dus
ver-
dienst.
Sogar
meine Arbeit
erscheint
mir
zwecklos und
unnötig,
wenn
ich
mir
nicht dazu
denke,
daß Du Dich mit dem
freust, was
ich
bin und
was
ich
thu.
Doch
jetzt
will ich
Doch endlich den Grundriß
von
meinem Riesenfüßerlin
angeben,
den
ich
Dir
so
oft
zu
schreiben
vergaß.[4]
Dem
Johonnsel
sei
Haxn!
Da Du
eine
groß
Phantasie hast
&
astronomische
Distanzen
gewöhnt
bist,
so
glaube ich,
daß das
nebenstehende Kunstwerk
genügen
wird.
Daß Du recht
viel
bummelst
&
recht verbrannt
bist,
das freut
mich-wie
will ich
mein
Negermädel
verdrücken! Ich
freu
mich auch sehr auf
unsere
neuen
Arbeiten. Du mußt
jetzt
Deine
Untersuchung
fortsetzen-wie
stolz werd
ich
sein, wenn
ich
gar
vielleicht ein
kleines Dokterlin
zum
Schatz hab
&
selbst
noch
ein
ganz gewöhnlicher
Mensch
bin![5]
Aber
gelt,
das hab
ich
Dir
im letzten Brief schon
geschrieben,
daß
Matter
die
Stelle in
Frauenfeld bekommen
hat[6] & ich
also
wahrscheinlich
zum
Hurwitz-Diener mit Gottes
Hilfe
avancieren werde
(natürlich
weil
er
ein
Mann
ist).
Macht
nix
Toxerlin,[7]
dafür
ists
Deiner!
Der Boltzmann
ist
ganz
großartig.[8]
Ich bin
nun
fast
damit
fertig.
Er ist
ein
meisterhafter Darsteller. Ich bin
fest
von
der
Richtigkeit
der
Prinzipien
der
Theorie
überzeugt,
das heißt
ich
bin
überzeugt,
daß
es
sich
wirklich
um
[4] See
Doc.
71.
[5]
In
a
portion
of her
letter,
omitted from
Doc.
64,
Maric
speaks
of "eine
grössere
Arbeit...
die ich
mir
als
Diplom-
und wahr-
scheinlich auch
als
Doctorarbeit
ausgewählt,
damit
es
der
Proff.
Weber
ein bisschen
kriti-
sieren kann."
An
ETH
graduate
could obtain
a
doctorate from the
University
of Zurich
without further examination
(see
the edito-
rial
note
Einstein
as a
Student
of Physics
and
His Notes
on
H. F. Weber's Course.
Though
Maric had
recently
failed
the
final
examina-
tion
at
the ETH
(see
Doc.
67),
she
planned
to
retake
it in 1901.
[6]
Karl Matter
was
awarded the
teaching
position
on 3
September
1900
(see
Zirkular-
Bestimmung,
SzFSa,
Regierungsratprotokoll
1900
II, Beschluss
no. 1655).
See
also
Doc.
69,
note
7.
[7]
A
variant of "Doxerl"
(see
Doc.
50,
note
2).
[8]
Presumably
a
reference to Boltzmann
1896,
1898.
Copies
of both
volumes,
with
several
minor annotations
by
Einstein,
are
in
Einstein's
library.
Previous Page Next Page