DOCUMENT
85 DECEMBER 1900 273
kommen
sollte,
auf
Verleumdungen
und
Intrigen
und
alles
mögliche
hin.
Oh
weisst, wenn
ich
den
ganzen Tag schrieb,
könnte
ich
Dir nicht
sagen,
was
ich
in
jenen Tagen gelitten
habe,
und Albert nicht minder. Doch
jetzt ist,
Gottlob,
wieder
alles
im
Geleise.
Ein kleines bisserl steckten Alberts Eltern
dahinter,
kannst Du Dir
denken, wie
schwer mir's
war,
von
der
Seite
angegriffen
zu
werden. Aber
jetzt
will ich
kein
einziges
Wörtchen
darüber
mehr
verlieren,
über
die
wüste abscheuliche Welt. Ich bin
glücklich
dass
er
mich
so
liebt,
und
was
brauche
ich
noch
weiter.
Er
geht
über Weihnachten
heim,
wovor
mir
ordentlich
bangt,
aber
es geht
halt nicht
anders.[4]
Vor
ein
Par
Tagen
bekam
ich
von
Deinem Schwesterlein Alma eine Photo-
graphie
von
Dir und Deinem Manne. Ich danke Dir vielmals
dafür,
ich
habe
mich schon
lange
darnach
gesehnt.
Wir finden dass Ihr beide
ausgezeichnet
getroffen seid,
besonders
freuten
es
mich,
dass deine lieben
Augen so glücklich
und zufrieden
in die
Welt
gucken.
Albert hat
eine
physikalische
Abhandlung geschrieben,
die
nächstens
wahrscheinlich
in
den
physikalischen
Annalen veröffentlicht
wird.[5]
Kannst
Dir
vorstellen,
wie
stolz
ich
auf mein Schatzerl
bin. Es ist
nämlich keine
alltägliche
Arbeit,
sondern sehr
bedeutend,
aus
der Theorie der
Flüssigkeiten.
Wir haben
sie
auch
privatim
dem Bolzmann
eingeschickt,[6]
und möchten
gerne wissen, was
er
darüber
meint,
hoffentlich schreibt
er uns.
[...]
Da aber Albert auch
ein
bisschen schreiben möchte
muss
ich
heute
schlie-
ssen.
Sei
innig
umarmt
von
Deiner
Miza
und
viel
Grüsse
an
Deinen Mann.
ALSX.
[1] See
the
following letter,
which
was
writ-
ten at
the end
of this
one.
[2]
A
dissertation under the
supervision
of
H. F.
Weber
(see
Doc.
82).
[3]
See
also Doc.
83.
[4] Einstein returned
to
Switzerland
by
3
January
1901
(see
the
excerpt
from
Maja
Einstein
to
Ernesta
Marangoni,
4
January
1901,
quoted
in Sanesi
1977, p.
132).
[5]
Einstein
1901
is
dated
13
December
1900;
it
was
published
on
1
March
1901.
[6]
Ludwig
Boltzmann
(1844-1906)
was
Professor of Theoretical
Physics
at
the Uni-
versity
of
Leipzig.
Previous Page Next Page