D O C U M E N T 5 4 F E B R U A R Y 1 9 2 2 1 4 3
dann wird das für mich ein saures Ding. Ganz abgesehen noch davon wie leid es
mir thut Dich nicht wieder zusehen.
Verstehe mich recht: Weder Lorentz noch Onnes noch irgendwer hier würde sich
erlauben Dir so etwas zu sagen—ja ich glaube sie sind so holländisch dass sie
selbst die Kunst verstehen es nicht nur nicht zu sagen sondern es auch aus dem den-
ken zu verbannen.— Und jeder hier liebt Dich sosehr und schätzt auch die Frucht-
barkeit Deiner Anwesenheit hier so hoch (die ist nämlich wirklich sehr hoch!—
Trockenes Factum), dass man Dich lieber ein ½ mal hier hat als kein mal. Aber ich
darf Dir wohl sagen, dass es für mich eine saure Sache sein würde in meinem näch-
sten Bericht ein Wegbleiben im Frühjahr 1922 aufklären zu müssen, da ich dies ja
schon für Frühjahr 1921 (mit Deiner Amerika-Reise) thun musste.
Ach bitte bitte Einstein komm z. B. in der zweiten Hälfte von April nach Leiden
lass Dir von mir erzählen was Bohr mich gelehrt hat, schau Dir an was Onnes thut
höre an was Lorentz aus Amerika mitbringt—[Onnes hat Dir wohl geschrieben, dass
keinen Widerstand
zeigt].[5]
Wahrhaftig Du wirst das nicht bedauern und niemand will mehr von Dir! Auch
wirst Du !Ende April! durchaus nicht das Gefühl haben, das Dich momentan ver-
wirrt: „ich bin doch eben erst bei Euch in Leiden gewesen“.
Jedesmal, wenn Du hier bist findest Du es doch gar nicht so übel!
Grüße Euch allen Dein
P. Ehrenfest
ALS. [10 021]. There are perforations for a loose-leaf binder at the left margin of the document.
[1]See Doc. 47.
[2]From a letter by Ehrenfest to Lorentz, dated 6 March 1922 (NL-LeRM, Ehrenfest Archive,
ESC:7, 312), it becomes clear that Ehrenfest was tentatively planning a meeting in Leyden to discuss
the solar gravitational redshift. Lorentz wrote that Charles St. John, with whom he had discussed the
matter in Pasadena, would be visiting Europe in the spring. He furthermore wrote that he would very
much like to participate, but that he would not be available until the second half of June.
[3]Ehrenfest spent three weeks in Copenhagen in December 1921 (see his letter to Einstein, 27
December 1921 [Vol. 12, Doc. 343]).
[4]Square brackets are in the original.
[5]On the basis of his model of superconductive chains, Einstein had hypothesized that the transi-
tion of two superconducting metals can never be superconductive (see Einstein 1922k [Doc. 76],
p. 434). For historical discussion, see Sauer 2007. Square brackets are in the original.
Previous Page Next Page