D O C U M E N T 4 1 6 J A N U A R Y 1 9 2 3 6 5 9
416. From Rafaele Contu[1]
Rovigno (Istria), Li. 8. Jänner 192 2 3 Dezember 22. [8 January
1923][2]
Sehr Gehrter Herr Prof. Albert Einstein,
Ueber mein langes Schweigen wollen Sie mich gütigst entschuldigen: ich habe
indessen ein wichtiges Werk über die Relativitätstheorie ausgearbeitet und den Re-
ferendumsstoff für die Theorie selbst in einem Werke, welches am 1. ds. Mts. er-
schienen ist, gesammelt.— Unser Hoepli wird Ihnen davon eine Kopie zukommen
lassen.[3]
Wollen Sie mich—bitte—benachrichtigen ob Sie den Vertrag für die „Prospetti-
ve Relativistiche“ seitens des „Audace“-Verlags erhalten
haben:[4]
Ende März er-
scheint ein Heft über Ihre erste Arbeit und den „Dialog über ....., bei den von Ihnen
schon gebilligten
Bedingungen.[5]
Ich hoffe alles so einzurichten, dass im Laufe
des Jahres den grössten Teil des gesammten Werkes herausgegeben werden wird.
Gelehrten und Verehrer wünschen Ihnen einen Lehrsitz an die Universität in
Rom zu übertragen. In diesem Sinne wurden mir vielseitig bibliographische und
sonstige Auskünfte erbeten, welche ich auch gegeben habe. Ich bin nun beauftragt
mich in streng vertraulicher Form bei Ihnen zu erkundigen, ob Sie geneigt wären
höhere Mathematik und theoretische Phisik zu lehren, und wollen Sie mir gefälligst
eine diesbezügliche Erklärung zukommen lassen, mit eventueller Angabe ob und
wie weit ich davon Gebrauch machen kann.
Ich werde auf jeden Fall damit nur mit grösster Diskretion vorgehen, kann Sie
aber schon im vorhinein versichern, dass unser Wunsch, welcher bestens unterstüzt
ist, in Erfüllung gehen wird, um so mehr da er sich streng wissenschaftlichen Vor-
aussetzungen erfreut.
Ich ersuche Sie um eine womöglich ungehende Rückäusserung und wollen Sie
bitte nochmals den Ausdruck meiner höchsten Verehrung genehmigen.
Hochachtungsvoll
Rafaele Contu
TLS. [42 330]. Written on letterhead “La Scienza per Tutti Rivista quindicinale di volgarizzazione
scientifica ed industriale Casa Editrice Sonzogno Milano,” and addressed “Hochwohlgeborenen
Herrn Prof. Albert Einstein, Berlin W. 30 Haberlandstrasse 5.”
[1]Contu (1895–1952) was a translator, editor, and publisher.
[2]1922 is corrected to 1923 in an unknown hand. “Dezember 22” is typed above that correction
with another typewriter. In her reply, Ilse Einstein dates the letter 8 January 1923 (Abs. 502).
[3]Apparently Kopff 1923. Ulrico Hoepli (1847–1935) was a publisher in Milan.
[4]On the Italian edition of Einstein 1920j and 1921b (Vol. 7, Doc. 38 and 52, respectively).
[5]Einstein 1905r and 1918k (Vol. 2, Doc. 23, and Vol. 7, Doc. 13, respectively).
Previous Page Next Page