D O C U M E N T 4 3 4 M A R C H 1 9 2 3 7 2 3
Übel ist nur, dass im Falle der Bewegung die Divergenz keinen schönen Aus-
druck erhält.
ADft. [13 373]. Written on the verso of pages 3 and 2 of Doc. 432.
[1]Date from Doc. 432 and Einstein’s return to Berlin.
[2]Doc. 422.
[3]See Einstein’s entry of 29 December in his travel diary (Doc. 379, p. [28v]).
434. From Arthur Biram
Haifa 1. Maerz 1923.
Hochverehrter Herr Professor!
Ich habe die Freude, Ihnen in der Anlage ein Bild von Ihrem Besuch in den
Werkstaetten des Technikums zu
uebersenden.[1]
Leider ist es die einzige Aufnah-
me, die gelungen ist.
Lassen Sie mich bei dieser Gelegenheit Ihnen noch einmal fuer die grosse Aus-
zeichnung danken, die unserer Anstalt durch Ihr langes Verweilen bei uns zuteil ge-
worden ist. Was Ihnen Dr. Auerbach gesagt hat, hat er in unser aller Namen
gesprochen.[2]
Es war einer der grossen Feiertage unseres kampfvollen Lebens.
Mit gleicher Post uebersende ich Ihnen den Briefbeschwerer, den Sie die Lie-
benswuerdigkeit hatten, aus unserer Werkstaette anzunehmen und bitte um die Er-
laubnis, Ihnen regelmaessig ueber unser Werk berichten zu duerfen. Ich glaube,
dass inzwischen Herr Ingenieur Hecker, der zurzeit die Angelegenheiten des Tech-
nikums in Europa
vertritt,[3]
Sie gesprochen und ueber den Fortgang der Gruen-
dungsarbeit auf dem laufenden gehalten hat. Sie werden von ihm gehoert haben,
dass die Begruendung des neuen Board of Governors nunmehr zu einer Tatsache
geworden ist. Ich denke, es wird nun ruestig weitergehen, sodass wir zum Oktober
das Technikum eroeffnen koennen.
Ich bitte Sie, mich Ihrer Frau Gemahlin zu empfehlen und zeichne mit vorzueg-
licher Hochachtung
Biram
TLS. [43 835]. Written on letterhead “Beth-sefer reali ivri Hebrew Secondary School Haifa (Palesti-
ne),” and addressed “Herrn Professor Einstein Berlin-Schoeneberg Haberlandstrasse.”
ψμ ψμνuν –= ψμuν ψνuμ)uν ( = ψνuν σ =
ψμσ ψμuσ ψσuμ –= ψμνuνuσ ψσνuνuμ
ϕμν ψμν + λμν =
ϕμν χμν + κμν =
Previous Page Next Page