D O C U M E N T 8 3 J U L Y 1 9 2 3 147
Wassers entwickelt hat. Meine Versuchsresultate weichen aber leider in einem
Punkte von einer seiner Annahmen ab; er nimmt an, dass die Anionen in einer
tieferen Schicht der Oberfläche liegen als die Kationen. Ich finde aber, dass Elek-
trolyte mit einwertigen Kation in kleinen Konzentrationen die negative Ladung der
Teilchen erhöhen; erst wenn die Konzentration der Elektrolyte zunimmt findet eine
Depression statt. Es scheint mir, dass das doch nur so zu deuten ist, dass bei niede-
rer Konzentration der Elektrolyte die Anionen näher an der Oberfläche des Wassers
liegen als die Kationen. Ich schicke Ihnen die ersten meiner Arbeiten auf diesem
Gebiete
zu;[11]
und ebenso eine Arbeit zur Theorie der Instinkte (The Photochemi-
cal Basis of Animal
Heliotropism).[12]
Ich werde es Ihnen nicht verübeln wenn Sie
die Arbeiten nicht lesen.
Ich nehme an, dass es Ihnen und Ihrer verehrten Frau Gemahlin gut geht. Wir
gedenken Ihrer oft und hoffen, dass wir Sie noch einmal in Amerika wiedersehen
werden. Amerika macht auch eine unangenehme Reaktionsperiode durch, der
Krieg hat die meisten Menschen irrsinnig gemacht und das Junkerstadium scheint
eine notwendige aber hoffentlich vorübergehende Erscheinung des nationalisti-
schen Irrsinns zu sein. Sie würden von diesen Dingen aber bei einem Besuche in
Amerika nichts empfinden. Vielleicht bringt Sie der ¢vermutlich² voraussichtlich
günstige Ausfall der Michelsonschen Versuche
hierhin.[13]
Mit den herzlichsten Grüssen von meiner Frau und mir an Ihre geehrte Frau Ge-
mahlin und Sie selbst, Ihr Sie verehrender
TLC (DLC, Manuscript Division, Papers of Jacques Loeb, Mss 30429, box 4). [87 487]. The letter is
addressed “Herrn Prof. Dr. A. Einstein, Haberlandstr. 5, Berlin W 30, Germany.”
[1]Loeb (1859–1924) was director of the Division of General Physiology at the Rockefeller Insti-
tute for Medical Research in New York.
[2]See Doc. 14.
[3]Leonard B. Loeb (1891–1978).
[4]Einstein’s reprint collection contains fifteen reprints by L. B. Loeb from the years 1916–1925,
and five reprints by J. Loeb from the years 1917–1924.
[5]Otto Heinrich Warburg (1883–1970), department head at the Kaiser Wilhelm Institut für Biolo-
gie; Leonor Michaelis (1875–1949), Professor of Biochemistry at the Medical School in Nagoya;
Otto Meyerhof (1884–1951), Extraordinary Professor of Physiology at the University of Heidelberg,
Nobel Prize winner in 1923.
[6]Fritz Haber (1868–1934) was director of the Kaiser-Wilhelm-Institut für Physikalische und
Elektrochemie.
[7]Dénes (Dennis) Gábor (1900–1979) was a student at the Technische Hochschule in Berlin.
[8]Probably Loeb 1922.
[9]Published as Loeb 1923–1924.
[10]Lenard 1915.
[11]Loeb’s earliest publications on the topic date from 1919 (see Loeb 1919). The most recent one,
Loeb 1923, had appeared in June 1923. Einstein’s offprint on this topic is Loeb 1920, while Loeb
1923–1924 was sent to publication on 12 July 1923. It contains the reference to Lenard, and was pub-
lished in September.
[12]Loeb and Northrop 1922–1923.
[13]For Michelson’s new experiment, see Doc. 16.
Previous Page Next Page