D O C U M E N T 1 9 4 J A N U A R Y 1 9 2 4 3 1 3
Buenos Aires, Santa Fé, and Entre-Rios. The director of ICA in Buenos Aires was Isaac Starkmeth
(1868–1938).
[9]Mauricio Nirenstein (1877–1935) was Professor of Spanish Literature and administrative secre-
tary of the National University of Buenos Aires.
194. From Montague David Eder[1]
London, 9. Januar, 1924.
Hochgeehrter Herr Professor!
Ich bin von der Executive der zionistischen Organisation beauftragt worden in
der Angelegenheit der Konstituirung des zentralen Verwaltungskoerpers der he-
braischen Universitaet an Sie
heranzutreten.[2]
Wie Ihnen Herr Prof.
Ornstein[3]
in
Holland wohl schon mitgeteilt hat, beabsichtigt die Executive, nachdem die Vorbe-
reitungen fuer die Eroeffnung der ersten Institute der Universitaet nun bereits ziem-
lich weit fortgeschritten
sind,[4]
an die rechtliche Konstituirung der Universitaet
und an die Bildung der Hauptverwaltungskoerper heranzugehen. An die Spitze der
Universitaet soll ein Oberster Rat gestellt werden, bestehend aus fuehrenden gei-
stigen Persoenlichkeiten der juedischen Welt und einigen Philantropen, die sich um
die Universitaet besonders verdient gemacht haben. Diesem Kuratorium soll die
allgemeine Verwaltung der Universitaet und ihre Vertretung nach aussen hin anver-
traut werden. Ihm sollen auch alle Fonds zur Verwaltung uebergeben werden.
Ausser Ihnen wird beabsichtigt die folgenden Herren zum Eintritt in diese Koer-
perschaft einzuladen: Achad Haam, Dr. Weizmann, Baron J. de Rothschild (als
Vertreter seines Vaters, Baron E. de. Rothschild), Sir Alfred Mond, Lord
Rothschild,[5]
und einige fuehrende amerikanische juedische Gelehrte und Philan-
thropen.—
An zweiter Stelle soll ein Senat („Academic Council“) gebildet werden, beste-
hend aus Vertretern des Obersten Rates, der Fakultaeten, und der „Jewish Agency“.
Dieser Koerperschaft soll die allgemeine, akademische Verwaltung zustehen. Sie
soll im wesentlichen eine ratgebende Koerperschaft sein, und soll dem Obersten
Rate bezueglich der Schaffung neuer Institute, der Ernennung von Professoren,
u.s.w. beratend zur Seite stehen. Vor allen Dingen soll diese Koerperschaft dazu
dienen, die Einheitlichkeit der Universitaet und das Zusammenarbeiten der ver-
schiedenen an ihrem Aufbau und ihrer Unterhaltung beteiligten Faktoren zu
sichern.- An dritter Stelle sollen dann Verwaltungskoerper fuer die einzelnen
Fakultaeten gebildet werden, nach Art des amerikanischen juedischen Aerzte-
Kommittees.[6]
Diese Koerperschaften sollen aus Fachleuten bestehen, und zusam-
men mit den Direktoren der verschiedenen Institute die Verantwortung fuer deren
Previous Page Next Page