D O C U M E N T 2 6 2 J U N E 1 9 2 4 4 0 1
262. To Betty Neumann
[Berlin,] Donnerstag. [5 June 1924]
Liebes Bettychen,
Dein sorgbeschwertes Briefchen haben mir gestern
Mühsams[1]
gegeben, als wir
gemütlich den Abend zusammen verbrachten. Du brauchst Dir das Leben aber
nicht mit solchen Gedanken schwer machen, denn sieh Dir einmal unsere Umstän-
de an. Du bist zwanzig Jahre jünger als ich und hast noch fast Dein ganzes Leben
vor Dir, während ich doch schon fast fertig bin damit. Deshalb dürfen wir uns doch
über einander freuen und uns das Leben lieb machen. Aber Du brauchst und sollst
Deine Zukunft nicht in mir sehen sondern in einem Menschen, der zwölf Jahre jün-
ger ist als ich. Solange Du aber den nicht gefunden hast, freu Dich mit mir Deiner
Tage und denk daran, dass eine solche von der Schicksals- und Erdenschwere freie
Beziehung das Hübscheste ist, was Menschen beschieden sein kann. Also komm
bald und freu Dich des Lebens. Von Katzenstein hab ich wegen des Segelschiffs
noch nichts gehört, ich denke aber, es wird parat sein, wenn Du
kommst.[2]
Wegen
Deiner
Eltern[3]
brauchst Du Dich auch nicht zu bekümmern, da sie Dich ja fak-
tisch nicht nötig haben und froh sind, Dich in einer gesunden und sorglosen Um-
gebung zu wissen. Grüsse sie nebst Deinem
Bruder[4]
freundlich und komm recht
bald und sei geküsst von Deinem
A. E.
Morgen gehts auf die Tour mit Herrn
Goldmann.[5]
Ich weiss nicht genau, wohin
die Reise gehen soll. Er ist ein alter Herr und wird wohl nicht so verrückt fahren
wollen, dass wir unsere Häute zu Markte tragen bei dem Vergnügen. Ich wäre froh,
wenn ich statt der ganzen Sache zuhause ruhig arbeiten könnte. Aber ich wollte
dem Mann, der ein grosser Wohlthäter ist, seinen Wunsch nicht abschlagen.
ALS (ISJNLI/Schwadron Mss. Collection, Einstein Collection). [120 906]. The envelope is addressed
“Frl. Betty Neumann Griesplatz 2 Graz (Oesterreich)” and postmarked “Ber[lin W] 30d 6.6.24 6–7
V[ormittags].”
[1]Hans Mühsam and Minna Mühsam-Adler.
[2]Moritz Katzenstein. The sailing boat, Lisa, which had been in need of repairs (see Einstein to
Hermann Anschütz-Kaempfe, 16 July 1922 [Vol. 13, Doc. 292]).
[3]Isidor and Flora Neumann-Mühsam.
[4]Herbert Neumann.
[5]Henry Goldman had invited him on a journey by car (see Doc. 254).
Previous Page Next Page