4 4 6 D O C U M E N T 2 8 9 J U L Y 1 9 2 4
Herzliche Grüsse Ihr
Einstein.
ALSX. Excerpt published in Nathan and Norden 2004, pp. 86–87. [33 375].
[1]For the planned meeting on the Hebrew University, see Docs. 268 and 286.
[2]For the fourth session of the International Committee on Intellectual Cooperation, 25–29 July.
[3]For Einstein’s resignation from the committee in March 1923, see Doc. 17.
289. From Hermann Anschütz-Kaempfe
Kiel, 20. Juli, 24.
Lieber verehrter Professor Einstein!
Bin seit 3 Tagen hier u. fahre am 1. wieder südlich. Am 3. bin ich in Lautrach.
Wann kommen die
Buben[1]
u. wann kommen Sie? Das nützt nichts, wenn es
auch gegen Ihr fatalistisches Gefühl geht, ich muß es wissen, weil das Auto Sie in
Memmingen erwarten
muß.[2]
Am 3. Aug ist in Lautrach große Feier,
Krieger-Denkmals-Enthüllung;[3]
da soll
ich dabei sein, es ist schmerzlich.
Hier ist’s interessant, aber ich erzähl’ Ihnen Alles mündlich.
Vor 8 Tagen war Sommerfeld in Lautrach, ich hab’ ihm die neueste Theorie vom
wurstförmigen Atom erzählt, da wurde ihm sichtlich
schlecht;[4]
ich denke, in Lau-
trach bauen wir diese Theorie weiter aus.
Der Hl. Geist ist zur Zeit nicht hier; er wird erst wieder im Oktober
kommen.[5]
Also schreiben’s mir halt, wenn auch mit heimlichem Groll, wie es sein wird mit
den Buben u. mit Ihnen, ich freu’ mich halt, wenn ich Sie wieder seh.
Mit herzlichen Grüßen von Haus zu Haus Ihr
Anschütz.
ALS. Lohmeier and Schell 2005, p. 196–197. [37 391].
[1]Hans Albert and Eduard Einstein.
[2]Lautrach is approximately 20 kilometers northeast of Memmingen.
[3]The memorial is located alongside the walls of the Lautrach Castle.
[4]Arnold Sommerfeld. See Doc. 270.
[5]Most likely an ironic reference to insight or inspiration. See also Doc. 367.
Previous Page Next Page