D O C U M E N T 3 2 3 S E P T E M B E R 1 9 2 4 5 0 5
323. To Walther Nernst
[Berlin, after 20 September
1924][1]
Lieber Kollege!
Das Verhalten eines idealen Gases gemäss meiner
Arbeit[2]
lässt sich durch die
Formel charakterisieren
,
wobei Ψ eine Funktion ist vom Typus
Ferner ist
Dies ist eine Kurve vom Typus:
Wird V mal vergrössert, dann sind die Abszissen mal zu verkleinern und
die zugehörigen Ordinaten mal zu verkleinern. Dies ist das Transformationsge-
setz der Kurve nach dem Volumen.
Für hohe Temperaturen ist
pV
T
------ - Ψ( TV2 /3) =
Ψ
TV2 /3
∂U
∂V
------- T------
∂p
∂T
p
T2
V1 /3
----------Ψ′( TV2 /3) = =
n3 n2
n4
pV
T
------ - 1
-------------¹·2/konstVT3
-–
§
=
∂V
∂U konst
V2T1 /2
---------------- =
Previous Page Next Page