D O C U M E N T S 3 2 7 , 3 2 8 O C T O B E R 1 9 2 4 5 0 9
327. To Michele Besso
Luzern, 1. X. 24
Lieber Michele!
Ich bin gerade hier angekommen und im Schweizerhof einlogiert worden. Am
Samstag muss ich
vortragen.[1]
Leider kann ich nicht nach Bern kommen, weil ich
nach Leiden abdampfen muss. Es würde mich sehr freuen, wenn ich Dich sehen
könnte.
Mit herzlichen Grüssen Dein
Albert.
AKS. [70 634]. The entire verso of the postcard has been crossed out. It is addressed “Herrn Michele
Besso Amt für geistiges Eigentum ¢Bern²” in Einstein’s hand and “¢z.Z. Kastanienbaum b. Luzern²”
in an unknown hand. The notes “Retour Luzern” and “Bern” are added in another unknown hand. The
card is postmarked “[Luzern] Briefversand 2.X 1924 10–11” and “Kastanienbaum (Luzern) 4.X.24.”
[1]At the annual meeting of the Schweizerische Naturforschende Gesellschaft. See Einstein 1924p
(Doc. 332) for his lecture.
328. To Elsa Einstein
Luzern 1. X. 24
Liebe Else!
Karrs[1]
waren sehr nett; sie haben bereut, wenn sie auch direkt nichts
sagten.[2]
So habe ich die geschäftlichen Dinge belassen, nachdem ich mich überzeugte, dass
sie gut besorgt sind. Es soll eine furchtbare Missernte sein; deck Dich gut ein für
den Winter. Die
Kinder[3]
waren besonders nett diesmal; sie sind wirklich prächtig
geraten. Bisher ging alles glatt. Am 4. oder 5. dampfe ich ab zu Onkel
Cäsar.[4]
Beste Grüsse an Euch alle von Euerm
Albert.
AKS. [143 165]. The postcard is addressed “Frau Elsa Einstein Haberlandstr. 5 Berlin.” and post-
marked “Luzern Briefversand 1.X 1924 12–13.”
[1]Albert and Luise Karr-Krüsi in Zurich.
[2]Most likely a reference to the dispute over the Nobel Prize money in June 1923 (see Doc. 65).
[3]Hans Albert and Eduard Einstein.
[4]Caesar Koch.
Previous Page Next Page