5 4 2 D O C U M E N T 3 4 8 O C T O B E R 1 9 2 4
348. To Hans Albert Einstein
Berlin 27. X. 24
Lieber Albert!
Von Holland zurückgekehrt finde ich eine Karte von Herrn Herbert Frank (Cle-
mensstr 34, IV, München), der Dir die Lautracher Photographien schicken
will,[1]
aber Deine Adresse nicht hat. Ich weiss sie auch nicht mehr genau (Huttenstr
Nr.
?)[2]
Schreib ihm und mir di[ese] und erzähle mir von Examen, Umzug und was
es sonst gibt. Ich schiffe mich also am 3. März wirklich nach Boenos Aires
ein.[3]
Nach der Schweiz komme ich leider nun nicht so viel weil der verd. V. B. das In-
stitut in Paris angenommen
hat,[4]
so dass ich fürchten muss, dass wir künftig alle
oder die meisten Sitzungen dort haben werden. Schreib dem Anschütz (Leopoldstr
5 München), dass Du (im Sommer?) in seiner Fabrik praktizieren
willst[5]
—wenn
Du dazu entschlossen bist. Es wird ihn freuen. Mir geht es gut. Mama habe ich bei
Ehrenfest
entschuldigt.[6]
Hier gibt es viel Arbeit. Piccard, der früher in Zürich war,
jetzt in Brüssel wird elektr. Experimente für mich machen, die mit dem erdmagne-
tischen Problem
zusammenhängen.[7]
Grüsse an Euch alle
drei[8]
von Deinem
Papa.
Schreib dem Frank, er möchte doch mir auch ein paar Bilder senden; er kann sie ja
Dir beilegen, wenn es ihm bequemer ist.
AKS. [75 818]. The card is addressed “Herrn Albert Einstein Büchnerfstr. 3 Zürich (Schweiz)” and
postmarked “Berlin-Wilm[ersdorf] 27. Ok[t. 1924] 4–5 [----]” with secondary postmark “Zür[ich]
Briefträger 28 X 24–8.”
[1]In August he had vacationed with his sons in Lautrach (see Doc. 294).
[2]Huttenstrasse 62.
[3]For the invitation to Argentina, see Doc. 193.
[4]“Völkerbund.” In July 1924, the French government had offered to establish an International
Institute for Intellectual Cooperation as a permanent secretariat of the International Committee on
Intellectual Cooperation in Paris. Relevant agreements for the installation of the institute at the Palais
Royal were signed in December 1924 at a session of the League of Nations in Rome (see Valderama
1995, p. 2).
[5]At Hermann Anschütz-Kaempfe’s factory in Kiel.
[6]Mileva Einstein-MariF; Paul Ehrenfest.
[7]Auguste Piccard. See Doc. 338.
[8]Hans Albert, Mileva, and Eduard Einstein.
Previous Page Next Page