5 4 4 D O C U M E N T 3 5 0 O C T O B E R 1 9 2 4
350. To Betty Neumann
[Berlin,] 28. X. 24
Liebe Betty !
Ich hab Dir wenig geschrieben, aber umsomehr an Dich gedacht.
Die Frage, was mit uns geschehen soll, liess mich nicht los; zumal sie nicht so
erledigt werden kann wie die Fragen, die mir sonst begegnen. Dinge sind gegen
einander abzuwägen, die kein gemeinsames Mass haben. Aber langsam ist mir
doch klar geworden, wo unser richtiger Weg liegt. Wir müssen uns in Zukunft
volkommen meiden, wenn Unheil vermieden werden soll. Du bist jung und hast
das Leben vor
Dir.[1]
Du musst einen Lebenskameraden unter Deinen Altersgenos-
sen suchen, Frau und Mutter werden. Das kannst Du nicht, wenn ich Dir im Kopf
stecke, was nach der angenommenen süssen Gewohnheit der gemeinsam verbrach-
ten Abende unvermeidlich ist. Wenn wir uns nicht wiedersehen in der nächsten
Zeit, wird die Erinnerung an mich verrauchen, und Du wirst dasselbe mit Freuden
suchen, was Dir jetzt grau erscheint. Wenn Du es überwunden und einen Mann ge-
funden hast, bin ich wieder Dein Freund, und Du wirst über Deine frühere Schwie-
rigkeit lächeln. Ich aber bin ein alter Kerl und muss mich mit den Thatsachen
abfinden und in den Sternen suchen, was mir an Irdischem versagt ist. Dafür werde
ich das Gefühl haben, ein anständiger Kerl zu sein, der fremdes Schicksal nicht ge-
opfert hat um lieblichen Spieles willen. Ich weiss wohl, dass Onkel Hans und Tante
Minna[2]
nicht so denken; aber sie haben Unrecht. Wenn sie Kinder hätten, würden
sie anders denken. So aber schätzen sie Deine momentane Zufriedenheit zu hoch
ein und denken nicht genug an das, was Dir dabei für immer verloren gehen könnte.
Katzenstein der sehr sympathisch von Dir gesprochen hat, ist auch dieser An-
sicht:[3]
„Es wäre schlecht von Ihnen, das Mädchen an sich zu ketten; es gibt Pflich-
ten, über die sich keiner wegsetzen darf“. Sei glücklich und bemühe Dich, mir in
Deinem Sinn die Rolle eines guten Onkel zu geben!
Einstweilen grüsst Dich, Onkel Hans und Tante Minna herzlich Dein
A. Einstein
P. S. Sonntag will ich gern wieder mit Onkel Hans spazieren gehen, aber zu Euch
komme ich nur, wenn Piep ausgeflogen ist.
ALS (IsJNLI/Schwadron Mss. Collection, Einstein Collection). [120 911].
[1]Neumann had just turned twenty-four on 25 October.
[2]Hans Mühsam and Minna Mühsam-Adler.
[3]Moritz Katzenstein. See also Doc. 335.
Previous Page Next Page