D O C U M E N T 3 7 1 N O V E M B E R 1 9 2 4 5 6 7
equation of motion retains its mathematical form. See, e.g., Landau and Lifshitz 1960, sec. 10.
[5]Earlier, Kamerlingh Onnes had argued that by invoking the principle of mechanical similarity it
should be possible to conclude to the existence of a law of corresponding states without having to
specify the equation of state for different substances (see Kamerlingh Onnes and Keesom 1912,
sec. 27).
[6]At this point in the original text, Kamerlingh Onnes indicates a note he has appended at the left
margin of the page: “Ich erkenne an, dass dies eine einseitige Auffassung ist.”
371. To Hans Albert and Eduard Einstein
[Berlin, before 17 November
1924][1]
Liebe Kinder!
So wenig ich an Euch schreibe, so oft denke ich an Euch. Euer ausführlicher
Brief hat mir grosse Freude gemacht. Du l. Albert bist ja ein Techniker mit Leib
und Seele geworden. Im Sommer wollen wir in Kiel möglichst lang zusammen
sein, und ich schlage vor, überhaupt nicht nach Lautrach zu gehen. Denn da geht
nur Zeit verloren, und die viele Gesellschaft ist mir wahrhaft gräulich. Ich werde
es Herrn
Anschütz[2]
schonend beibringen. Es wäre auch gut, wenn Du l. Albert
ihm schriebest, dass Du die Ferien zum Lernen tüchtig ausnützen wollest. Dann
freut er sich sogar über unsere Bockbeinigkeit. In Kiel habe ich auch von Tete viel
mehr. Ich bin so neugierig, Euch in Eurem neuen Heim aufzusuchen. Aber ich kann
nur fahren, wenn ich sowieso nach Paris oder Genf muss. Dies war schon geplant,
musste aber verschoben werden. Am 5. März geht mein Schiff von
Hamburg,[3]
also wieder keine Gelegenheit.
Die Geschichte von der Klassenzeitung hat mir sehr gefallen; das ist eine glän-
zende Übung für solche Jungens, besser als die Schule selbst, weil aus eigener In-
itiative. Schwarzens haben viel Freude an Euch gehabt. Auf dem
Rigi[4]
waren sie
und waren ganz begeistert. Es freut mich dass Ihr auch soviel Gefallen an der „Hei-
ligen
Johanna[5]
gefunden habt. Ich war so entzückt, dass ich an
Shaw[6]
schrieb
und erhielt auch eine drollige Antwort. Wissenschaftlich habe ich einiges Interes-
sante gefunden, worüber ich Euch später erzählen werde, aber mit der erdmagneti-
schen und erdelektrischen Angelegenheit ist bis jetzt nichts Greifbares
herausgekommen.[7]
Seid herzlich gegrüsst von Eurem
Papa.
ALSX. [75 625]
[1]Dated by reference to the letter of 17 November 1924 which Einstein urges Hans Albert to write
to Hermann Anschütz-Kaempfe (see [144 048]).
[2]Hermann Anschütz-Kaempfe.
[3]To embark on his trip to South America.
Previous Page Next Page