D O C U M E N T 4 4 7 F E B R U A R Y 1 9 2 5 6 7 9
Was nun die Sache selbst betrifft, so fürchte ich nicht, wie es Bieberbach zu tun
scheint, dass wir vom Ausland, speziell den Franzosen zu viel Material erhalten
werden. Und, dass wir bei unseren Aufforderungen um Beiträge unter den Deut-
schen Mathematikern eine Auswahl trafen, hatte lediglich den Zweck, uns zuviel
ungeeignetes Material fernzuhalten. Selbstverständlich behalten wir uns doch die
schliessliche Aufnahme jeder Arbeit im Einzelnen vor—auch wenn sie aus dem
Auslande kommt. Freilich wenn wir z. B. von Painlevé oder
Hadamard,[4]
die uns
beide spontane deutliche Beweise dafür gegeben haben, dass sie uns hochschätzen
und mit uns zusammenarbeiten wollen, Beiträge liefern, so sollen dieselben—das
ist der Sinn unseres Beschlusses—nicht deshalb refüsiert werden, weil ihre Auto-
ren Franzosen sind. Dieser Beschluss ist für mich unabänderlich und ich möchte
Sie auch bitten, in diesem Sinne zu verfahren.
Mit vielen besten Grüssen bin ich Ihr
D. Hilbert.
P. S. Wir haben uns hier in den letzten Seminarstunden viel mit Ihrer Abhand-
lung über das ideale Gas
beschäftigt.[5]
Könnten Sie mir nicht einen Separatabzug
davon schicken und vor Allem auch von Ihrer neuesten Mitteilung über denselben
Gegenstand?[6]
Es ist ein grosser Uebelstand, dass mir das Sekretariat Ihrer Aka-
demie[7]
die Berichte erst Monate später schickt, als sie sogar im Buchhandel er-
scheinen!— Dann noch eins: Es wäre doch sehr schön und uns Allen sehr lieb,
wenn Sie einmal auch die math. Annalen mit einem Beitrage erfreuen würden.
Könnten Sie nicht diese Abhandlungen über das ideale Gas dazu verwenden? viel-
leicht in einer ausführlicheren Darstellung! denn Ihre erste vorliegende Abhand-
lung ist recht schwer lesbar.
H.
ALS [13 074]. There are perforations for a loose-leaf binder at the left margin of the document.
[1]See Doc. 429. Ludwig Bieberbach.
[2]Editors of the Mathematische Annalen were Otto Blumenthal, Albert Einstein, David Hilbert,
and Felix Klein.
[3]The editorial board of the Mathematische Annalen consisted of Ludwig Bieberbach, Harald
Bohr, Max Born, L.E.J. Brouwer, Richard Courant, Constantin Carathéodory, Walther von Dyck, Otto
Hölder, Theodor von Kármán, Carl Neumann, and Arnold Sommerfeld.
[4]Paul Painlevé; Jacques Hadamard.
[5]Einstein 1924o (Docs. 283).
[6]Einstein 1925f (Doc. 385).
[7]The PAW.
Previous Page Next Page