DOCUMENT
11
OCTOBER 1895
17
BEMERKUNGEN.
1895/96
III
Qu[artal]
Chemie:
im
Unterricht
noch nicht
zu
beurtheilen.
Hat
den
Privatunterricht
in
Franz.
u.
Chemie
u.
Naturgeschichte fortzusetzen.[6]
1896.
April Def[initiv] promovirt
mit
Protest
im
Franz.[7]
1896/97
I
Quart.
Der Protest
im
Französischen
bleibt aufrecht
erhalten.[8]
[3] This
statement
apparently
refers to
cases
where there
are upper
and lower numerals.
Hyphenated
figures
appear
to refer to
inter-
mediate
grades.
[4]
In
the school
year
1895-1896,
1 was
the
highest
and
6
the lowest
grade
for
courses.
In
1896-1897,
the
ranking was
reversed
(see
Doc.
8,
note
3).
[5] This
presumably
signifies a
low 5.
Ein-
stein
received
a
5
as
his
secondary-school
leav-
ing
examination
grade
in Italian
(see
Doc.
19).
Since
this examination
was
regularly
adminis-
tered
at
the end of
the
third
year (see
Matura-
Reglement
1893,
article
6),
it
seems
probable
that this
course
grade
reflects
the
grading
sys-
tem
for the
secondary-school
leaving
exami-
nation
(see
Doc.
8,
note
3).
[6] The
same
information
was
noted
on
19
December
1895
in the Protokollbuch der Leh-
rerkonferenz for the
period
between Novem-
ber
1895
and
April
1904,
SzAK
Archiv.
[7] The
protest
was
lodged by
Einstein's
French
teacher,
Jakob Hunziker
(1827-1901).
The
same
information
was
noted
on
31
March
1896 in ibid.
[8] The
same
information
was
noted
on
6
July 1896
in
ibid.
11.
Hermann
Einstein
to
Jost
Winteler
Pavia, 29
October
95
Euer Hochwohlgeboren!
Gestatten Sie
mir, geehrter
Herr
Professor,
Ihnen sowie
Ihrer werthen
Familie meinen besten Dank
zu
sagen
für
die
überaus freundliche
&
liebens-
würdige Aufnahme,
die sie
meinem Sohne Albert
zu
Theil werden
ließen.
Er
schreibt
ganz
entzückt
von
seinem
dortigen
Aufenthalt
&
fühlt
sich
schon
so
behaglich,
wie
zu
Hause.
Auch
in
geistiger
Hinsicht
verspreche
ich
mir
von
seinem
Dortsein
viel
Gutes;
besonders wird
auch der
anregende
Verkehr in Ihrem Hause seinem
Wissen höchst förderlich
sein.[1]
Da Albert
in
den modernen
Sprachen
noch
sehr
weit
zurück
ist,
so
erlaube
ich
mir,
Sie
zu
ersuchen,
ihn
zum größten
Fleiß
in dieser
Richtung
anzuhalten
& event.
ihm
durch Privatstunden nachhelfen
zu
lassen.[2]
Endlich bitte
ich Sie noch,
mir
gef.
bald Ihre
Pensions-Bedingungen
bekannt
geben
zu wollen.
Previous Page Next Page