344
APPENDIX
A
8)
Außerdem bloß
schriftlich:
Aufbau der Zahlen
bis
zur
Million,
Wertver-
hältnis der
Ziffern
und
Zifferngruppen,
Lesen
und Schreiben der Zahlen und
die 4
Grundrechnungsarten
mit Sicherheit in den Formen
(die
Division auch
mit
2-stelligem Divisor).
IV.
Klasse
(9.
bis
10.
Lebensjahr).
Religion
(3
St.):
Die Lehre
von
den
Kirchengeboten.
Der
Unterricht
von
den Sakramenten
i. a.
und
vom
Bußsakrament
im
besondern. In der biblischen
Geschichte
Vollendung
des
alten
Testaments. Lesen:
Übungen
im Lesen
deutscher und lateinischer Druck- und
Kurrentschrift
zur Erreichung
voll-
ständiger
Sicherheit und
Gewandtheit;
das sachliche Verständnis hat
sich
in
richtiger
Betonung kundzugeben.
Sprachlehre:
Bau
des
mehrfach
erweiter-
ten
Satzes;
der
zusammengesetzte
Satz als
Satzverbindung. Eingehende
Be-
handlung
des
Haupt-
und
Eigenschaftswortes,
Beugung
und Gebrauch der
Fürwörter. Zahlwörter.
Abwandlung
der Hilfszeitwörter und Zeitwörter
durch
alle
Zeiten
in
der bestimmten
Aussageweise.
Das Mittelwort und
seine
Steigerung.
Verhältnis- und Umstandswörter. Wortfamilien.
Rechtschreiben:
Gesteigerte Übungen
mit Rücksicht auf
die
ähnlichlautenden
Wörter,
sowie
schwierige
und
eigentümliche Lautbezeichnungen.
Großer
und kleiner Anstab.
Aufsatz:
Vorzugsweise Beschreibungen
sinnlich wahrnehmbarer
Gegenstände,
Erzählungen (auch
in
Briefform).
Beschreibung zusammengesetzter Gegen-
stände. Um- und
Nachbildung gegebener Beschreibungen,
kleine
Erzählungen
und Fabeln. Heimatkunde
(2
St.)
(Hauptaufgabe
das alte Stammland
Bayern):
Das Isartal
von
a)
Thalkirchen
bis Pullach,
b)
Tölz
bis
Moosburg.
Heimatliche
Pflanzen,
Tiere und
Steine.
Das
ganze Isargebiet.
Die
schwäbisch-bayerische
Hochebene. Das
bayerische Donaugebiet.
Schönschreiben
(2 St.):
Zur Erzie-
lung
der
Geläufigkeit
der Schrift wiederholte
Durchübung
des
kleinen und
großen
deutschen und lateinischen
Alphabets.
Singen
(1
St.):
Wiederholung
und
Erweiterung.
Elemente der
Tonbezeichnung. Treffübungen
im
Anschlusse
an
den
Dur-Dreiklang
und
an
die
Tonleiter.
Rhytmische Übungen.
Lieder.
Turnen
(2 St.):
Leichtfaßliche kombinierte
Freiübungen. Reihungen
in Vierer-
reihen.
Hoch-,
Weit- und
Tiefsprung. Schwungseil.
Stab- und
Kletterübungen.
Leichte
Übungen am
Schwebebaum,
an
dem Stemmbalken
und der
wagrecht-
en
Leiter.
Spiele.
Rechnen
(6 St.):
1)
Wiederholtes
Zerlegen
der Produktzahlen
des ersten
Hunderts und
der
praktisch wichtigsten
des ersten
Tausends in ihre
Faktorenpaare
und
völlige
Einübung
derselben.
Wiederholung
des "Großen
Einmaleins".
Mündlich:
Multiplizieren 2-stelliger
Zahlen miteinander und leichte
Aufgaben
im
Divi–
Previous Page Next Page