D O C S . 3 8 3 , 3 8 4 O C T O B E R / N O V E M B E R 1 9 2 2 5 9 1
383. From Richard B. Haldane
28, Queen Anne’s Gate, Westminster, 23 Oct 1922
Lieber und geehrter Herr Professor,
Verhandlungen mit Euer Regierung brauchen Zeit. Aber jetzt habe ich das Aus-
warte Amt persönlich besucht, und auch das Finanz
Ministerium.[1]
Die idee eines Planes analog dem des Herrn Arnold Rechberg is nicht ganz neu.
Cecil Rhodes had den Begriff vor dem Kaiser gelegt mehrere Yare bevor dem
Krieg. Es steht [vi]el darin. Aber es geben Schwierigkeiten im Wege eines schnel-
len Vortritt in solche Richtungen. Jeztt is was schnelles nötig.
Ich ueberreiche Ihenen zum privat Gebrauch ein Brieff den ich bekommen habe
von Sir Basil Blackett. E[r] ist der “permanent adviser about the Reparations pro-
cedure” of the Treasury hier. Sie werden am besten sehen was Seine Meinung ist
wenn Sie Im eigene Wörter
lessen.[2]
Jedenfalls ist est zum Gutes das die Idee, durch die Wichtigkeit des Ihregen Na-
me’s, [d]em Regierung in London vorsteht.
Ich will weitere Entwickelungen nich ausser Sicht lassen.
Seher Ergebenst Ihr
Haldane
ALS. [32 647]. There are perforations for a loose-leaf binder at the left margin of the document.
[1]In Doc. 336 Haldane promised to discuss Rechenberg’s plan with members of the British
government.
[2]In his letter, Blackett (1882–1935) states that the proposal to have the big industries of Germany
and Britain invest in one another was “a favourite plan with Cecil Rhodes a quarter of a century ago.”
However, Blackett cautioned that investments from British and French industry in Germany would
now face serious political problems. He therefore stressed that “the movement for cooperation must
come spontaneously and not be imposed by Government” (Basil Blackett to Haldane, 17 October
1922 ([32 648] and [32 649]).
384. From Christopher Aurivillius[1]
Stockholm, 10/11 [1922]
nobelpreis fuer physik ihnen zuerkannt naeheres
brieflich[2]
auriciellius
Previous Page Next Page