4 0 8 D O C U M E N T S 2 7 1 , 2 7 2 J U N E 1 9 2 4
271. From Satyendra Nath Bose
Physical Laboratory, Dacca University, Dacca, India, 15. 6. 24
Respected Master,
I send herewith another paper of mine for your kind perusal and
opinion.[1]
I
hope my first paper has reached your
hands.[2]
The result to which I have arrived
seems rather important (to me at any rate). You will see that I have dealt with the
problem of thermal equilibrium between Radiation and Matter, in a different way,
and have arrived at a different law for the probability for the elementary processes,
which seems to have simplicity in its favour. I have ventured to send you the type-
written paper in English; it being beyond me to express myself in German (which
will be intelligible to you). I shall be glad if its publication in Zeitschrift für Physik
or any other German Journal can be managed. I myself know not how to manage
it. In any case, I shall be grateful if you express any opinion on the papers, and send
it to me at the above address.
Yours sincerely
S. N. Bose
ALS. [6 128].
[1]The manuscript of Bose 1924b.
[2]See Doc. 261.
272. To Mileva Einstein-MariF, Hans Albert and Eduard
Einstein
[Berlin,] 17. VI. 24.
Meine Lieben!
Hoffentlich ist nun der Elefant geboren, d. h. das Haus
gekauft.[1]
Es gefällt mir
sehr nach der Photographie. Auch scheint es noch nicht alt und reparaturbedürftig
zu sein sondern gut im Stande. Ich wünsche Euch Glück dazu und alle nötigen Mie-
ter, die zahlen und Euch nicht mehr ärgern, als Ihr sie. Ich freue mich sehr bis ich
es auch sehen werde, zumal sein Besitz doch das sichtbare Ergebnis meiner Grü-
belei
ist.[2]
Ich werde wohl erst im September kommen, da ich dann ohnedies in die
Schweiz muss, um in Luzern
vorzutragen.[3]
Ich bin nun doch wieder—in die Völ-
kerbunds-Kommission eingetreten, sodass ich jedes Jahr ein paarmal in die
Schweiz kommen
muss.[4]
Ich denke mir, wir machen es so. Im Juli gehst Du mit
Tete zur Erholung, l. Mileva, und Albert macht seinen
Vermessungskurs.[5]
An-
Previous Page Next Page